28.05.2024 12:49:08
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 848113 / Charge: EB-FA-02_24

1 Sattel Prestige GP 17/32


Auktionsende:
Di., 21.05.2024 - 09:00 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
1.500,00 EUR
0 Gebote | 1013 mal angesehen
Anbieter:
Finanzamt Eilenburg
Ort:
04838 Eilenburg
Abholung:
Ja
Versand:
Deutschland (11,50 EUR)
Zahlungsart:
Barzahlung (max. 10.000 EUR), Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Sattel Prestige GP 17/32

Es handelt sich um einen gebrauchten Sattel der Marke Prestige.

Das Model ist GP.

Der Sattel ist ein Dressursattel.

Genaue Beschreibungen zur Nutzung sind auf der Internetseite des Herstellers zu erlesen.

 

Nach Recherche bezüglich der Sattelnummer können folgende Angaben gemacht werden.

 

Verkauf durch die Firma Schmautz in Bautzen. Daher die Einstanzung SCHMAUTZ BAUTZEN.

Die Originalkammerweite zum Produktiondatum ist 32.

Die Sitzfläche beträgt 17 Zoll.

Das Herstellerdatum ist 03/2011.

Die 279 ist die laufende Produktionsnummer.

 

Der Sattel hat äußerlich Gebrauchsspuren.

Abdrücke oder Verfärbungen unter den Sattelblättern sind aufgrund des Sattelgurtes vorhanden.

Eine Besichtigung ist möglich.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Walther-Rathenau-Str. 8
Adresszusatz:
Finanzamt Eilenburg
PLZ / Ort:
04838 Eilenburg
Bundesland:
Sachsen
Ansprechpartner:
Herr Niejaki
Telefon: 034236601441
E-Mail: Erhebung@fa-eilenburg.smf.sachsen.de
Abholung:
Ja
Versand:
Deutschland (11,50 EUR)
Zahlungs­methoden:
Barzahlung (max. 10.000 EUR), Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Di., 07.05.2024 - 09:00 Uhr
Auktion endete:
Di., 21.05.2024 - 09:00 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Pfandsache
Verbraucher­hinweis:
Es gelten keine Verbraucher­schutz­bestimmungen nach dem BGB.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).