Direkt zu den einzelnen Bereichen der Website
Kopfnavigation


Ende der Kopfnavigation
Kategorienlinks
20.10.2020 07:40:25 Uhr
Ende der Kategorienlinks
Inhaltsbereich
Zoll-Auktion > Erklärung zur Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Informationen über die Zugänglichkeit dieser Webseiten gemäß § 12a BGG sowie über diesbezügliche Kontaktmöglichkeiten.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die unter https://www.zoll-auktion.de veröffentlichte Website der Generalzolldirektion.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Anforderungen der Barrierefreiheit ergeben sich aus § 3 Absatz 1 bis 4 und § 4 der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0), die auf Grundlage von § 12d Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) erlassen wurden.

Die aktuelle Website ist mit den zuvor genannten Anforderungen, insbesondere den zum 23.09.2020 in Kraft tretenden Änderungen, nicht vereinbar.

Die Website wird derzeit umfangreich überarbeitet. Zum 01.12.2020 ist die Umsetzung eines neuen und für mobile Endgeräte optimierten Layouts beabsichtigt. Die bis zum 01.12.2020 veröffentlichte Website/ mobile Anwendung wird im Zeitraum vom 18.05.2020 bis 12.06.2020 durch das Kompetenzzentrum für barrierefreie Informationstechnik der Generalzolldirektion getestet.

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei (Unvereinbarkeit mit BITV 2.0):

  • PDF-Dokumente
    Von Dritten bereitgestellte und veröffentlichte PDF-Dokumente sind nicht barrierefrei.

  • Inhalte in Gebärdensprache und leichter Sprache
    Die Inhalte der Barrierefreiheitserklärung können nicht in Gebärdensprache oder leichter Sprache abgerufen werden.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 29.04.2020 erstellt.

Diese Erklärung wurde zuletzt am 29.04.2020 überprüft.

Feedback und Kontaktangaben

Sie möchten uns noch bestehende Barrieren mitteilen oder Informationen zur Umsetzung der Barrierefreiheit erfragen? Dann können Sie sich gerne bei uns melden:

Service Desk Zoll
Telefon: 0800 8007-5452 oder +49 351 44834-555
(Montag bis Freitag 07:00 - 18:00 Uhr, außer an gesetzlichen Feiertagen)

Fax: +49 22899 680-187584
E-Mail: servicedesk@zoll.bund.de

Schlichtungsverfahren

Bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen gibt es eine Schlichtungsstelle gemäß § 16 BGG. Die Schlichtungsstelle hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen.

Sie können die Schlichtungsstelle einschalten, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontaktmöglichkeit nicht zufrieden sind. Dabei geht es nicht darum, Gewinner oder Verlierer zu finden. Vielmehr ist es das Ziel, mit Hilfe der Schlichtungsstelle gemeinsam und außergerichtlich eine Lösung für ein Problem zu finden. Das Gleiche gilt für Verbände von Menschen mit Behinderungen, denen nach den Voraussetzungen des § 15 Absatz 3 BGG eine Anerkennung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales erteilt worden ist.

Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Sie brauchen auch keinen Rechtsbeistand.

Auf der Internetseite der Schlichtungsstelle finden Sie alle Informationen zum Schlichtungsverfahren. Dort können Sie nachlesen, wie ein Schlichtungsverfahren abläuft und wie Sie den Antrag auf Schlichtung stellen.

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 18 527-2805
Fax: +49 (0)30 18 527-2901

E-Mail: info@schlichtungsstelle-bgg.de
Internet: www.schlichtungsstelle-bgg.de

Ende des Inhaltsbereichs
Fußzeile

© Bundesministerium der Finanzen