24.07.2024 14:27:08
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 857459

1 Fräse, Fa. LGU


Auktionsende:
Mo., 29.07.2024 - 10:00 Uhr
verbleibende Zeit:
4 Tage 19 Std. 32 Min.
400,00 EUR
1 Gebot | 688 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 410,00 EUR
Anbieter:
Stadt Cloppenburg
Ort:
49661 Cloppenburg
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Fräse, Fa. LGU

Die Stadt Cloppenburg versteigert gegen Höchstgebot eine Anbaufräse der Marke LGU-L 130.

Die Bodenfräse ist voll funktionstüchtig. Es sind Roststelle ( Flugrost) an der Verkleidung zu sehen.

Leichte Beule im Prallblech.

Der Bodenfräse wird über Zapfwelle angetrieben. Die Bodenfräse wird mit der Palette versteigert.

 

Technische Daten:

Baujahr: 1994

Arbeitsbreite: 1,30 m

Antrieb: Zapfwelle

Frästiefe: 10-15 cm

Anzahl der Messer: 24 Stück 

 

 

Eine Besichtigung der Bodenfräse vor Gebotsabgabe ist während der Dienstzeit möglich.

Die Wertermittlung erfolgte anhand von Internetrecherchen.

 

 

Abholung der Bodenfräse spätestens 21 Tage nach Versteigerungsende.

 

Für die Organisation von eventuell erforderlicher Verladetechnik ist der Bieter verantwortlich.

Das Verladen, die Ladungssicherung sowie der Transport ist Sache des neuen Eigentümers.

Aus rechtlichen Gründen kann keine Unterstützung gewährt werden.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Borsigstr. 7
Adresszusatz:
Städtischer Bauhof
PLZ / Ort:
49661 Cloppenburg
Bundesland:
Niedersachsen
Ansprechpartner:
Andreas Hempen
Telefon: 04471-708736
E-Mail: bauhof@cloppenburg.de
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Do., 11.07.2024 - 10:00 Uhr
Auktion endet:
Mo., 29.07.2024 - 10:00 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).