25.06.2024 22:59:45
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 852393 / Charge: Brand und Katastrophenschutz LRA BSK

1 BMW X3 xDrive 30d Automatik (Kommandowagen)


Auktionsende:
Do., 13.06.2024 - 20:35 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
18.200,00 EUR
3 Gebote | 4160 mal angesehen
Anbieter:
Landratsamt Bodenseekreis, Straßenbauamt
Ort:
88045 Friedrichshafen
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 BMW X3 xDrive 30d Automatik (Kommandowagen)

Fahrzeugart: Sonder- KFZ – Feuerwehrfahrzeug Kommandowagen.

Leistung: 190 kW.

Erstzulassung: 21.09.2016

Kilometerstand abgelesen: 164688 km

Kraftstoffart: Diesel

Nächste HU: 11 / 2025

Getriebeart: Automatik

Schadstoffklasse: Euro 6

Farbe: Schwarz (Rot foliert)

Anzahl der Türen: 5

Klimaautomatik

Multifunktionslenkrad

Elektr. Fensterheber vorne und hinten

Standheizung: ja

4 Winterrädr montiert, zusätzlich ein Satz Sommer-Ersatzräder.

Bereifung: 245/50 R 18V Winterreifen Hankook I* cept Profiltiefe 8 mm

 

Zur Versteigerung steht ein Kommandowagen des Landratsamtes Bodenseekreis Brand und Katastrophenschutz. Das Fahrzeug war bis März 2024 im Einsatz und wird aufgrund einer Neubeschaffung ausgeboten.

Das Fahrzeug wurde stets in einer Markenwerkstatt gewartet und befindet sich in einem fahrbaren Zustand. Der Außen als auch der Innenraumbereich, befinden sich in einem dem Alter und der Laufleistung entsprechend guten Allgemeinzustand. Es sind Halterungen von feuerwehrtechnischen Einbauten ggf. Bohrlöcher und Ausschnitte von Rückrüstungen vorhanden.

Für das Fahrzeug liegt ein Bewertungsgutachten eines Sachverständigenbüro vor. Aus datenschutzrechtlichen Gründen kann dieses der Anzeige nicht als Anlage beigefügt werden. Selbstverständlich kann dieses bei Besichtigung des Fahrzeuges eingesehen werden.

Daraus sind folgende Mängel zu entnehmen:

Reparierte Vorschäden

· Stoßfängerverkleidung vorn / hinten erneuert

· Normale Gebrauchsspuren und einzelne Parkdellen vorhanden

Unreparierte Vorschäden:

· Mehrere Steinschläge in der Frontscheibe

· Fehlermeldung Reifendruck, wird nach Startvorgang angezeigt

 

 

Es wird empfohlen, das Fahrzeug vor Abgabe eines Gebots zu besichtigen. Die Fahrzeugbesichtigung ist ausdrücklich erwünscht und nach einer vorherigen Anmeldung möglich. Ein Besichtigungstermin kann telefonisch (siehe Ansprechpartner) vereinbart werden Besichtigungstermine können zwischen Montag und Donnerstag 8:00 Uhr und 14:00 Uhr vereinbart werden. Das Fahrzeug wird abgemeldet übergeben. Der Ersteigerer ist für die Organisation des Transportes und die damit entstehenden Kosten verantwortlich.

Es gelten die Zahlungs- und Abholbedingungen der Zoll-Auktion (§ 3 Abs. 6 Versteigerungsbedingungen). Das Fahrzeug muss innerhalb von 15 Werktagen nach Auktionsende abgeholt werden und wird erst abgegeben, wenn die umfängliche Auktionssumme auf dem Konto des Versteigeres eingegangen ist.

Der Abholtermin ist min. 3 Tage vorher mitzuteilen. Für eine gewerbliche oder private Nutzung, verpflichtet sich der Ersteiger dass der Rückbau der Sondersignalanlage und Hoheitszeichen mit anschließender Änderung der Fahrzeugart in der Betriebserlaubnis erfolgt.

Das Fahrzeug wird ohne Funkgerät ausgeboten.

Umgebungsgegenstände sind nicht Bestandteil der Auktion.

Zur Übergabe liegen 3 Fahrzeugschlüssel, Zulassungsbescheinigung Teil I+II sowie der HU Bericht vor.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Glärnischstr. 1-3
Adresszusatz:
Landratsamt
PLZ / Ort:
88045 Friedrichshafen
Bundesland:
Baden-Württemberg
Ansprechpartner:
Stefan Wagner
Telefon: 07541/204-5355
E-Mail: Stefan.Wagner@Bodenseekreis.de
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Mo., 03.06.2024 - 20:35 Uhr
Auktion endete:
Do., 13.06.2024 - 20:35 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).