17.08.2022 18:55:08
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das virtuelle Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 760646 / Charge: DD-HZA-0055-21pos31

6 Speiseteller Meissener Porzellan I.Wahl, Weinlaub, 1924-1934 (Pfeifferzeit)


Auktionsende:
Mi., 10.08.2022 - 20:00 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
240,00 EUR
1 Gebot | 789 mal angesehen
Anbieter:
Verwertungsstelle des Hauptzollamts Dresden (12 weitere Auktionen)
Ort:
01099 Dresden
Abholung:
Ja
Versand:
Deutschland (8,00 EUR)
Zahlungsart:
Barzahlung (max. 10.000 EUR), Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

6 Speiseteller Meissener Porzellan I.Wahl, Weinlaub, 1924-1934 (Pfeifferzeit)
  • Form: Neuer Ausschnitt
  • Dekor: Voller grüner Weinkranz, weißer Rand
  • Dekornummer: 841501
  • Artikelnummer: 00475
  • Schleifmarkierung: ohne (I.Wahl)

 

Herstellungszeitraum: 1924 - 1934 (Unterglasur blaue Schwerter mit einem zusätzlichen Punkt oben zwischen den Schwertern)

 

Ladenverkaufspreis pro Stück: 219,00 € (laut Preisauskunft der staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH, ermittelt anhand zugesandter Bilder)

 

Zustand: gebraucht, kleinere Kratzer und vereinzelt kleine dunkle Flecken vorhanden

Durchmesser ca. 25 cm

 

Besichtigung wird empfohlen und ist nach Terminvereinbarung möglich.

Selbstabholung wird empfohlen.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Hartmut-Dost-Str. 5
PLZ / Ort:
01099 Dresden
Bundesland:
Sachsen
Ansprechpartner:
Herr Mende
Telefon: 0351 - 81 61 1190
E-Mail: zoll-auktion.hza-dresden@zoll.bund.de
Abholung:
Ja
Versand:
Deutschland (8,00 EUR)
Zahlungs­methoden:
Barzahlung (max. 10.000 EUR), Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Mi., 20.07.2022 - 20:00 Uhr
Auktion endete:
Mi., 10.08.2022 - 20:00 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Pfandsache
Verbraucher­hinweis:
Es gelten keine Verbraucher­schutz­bestimmungen nach dem BGB.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).