28.09.2022 08:00:00
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 769471 / Charge: 31.1ZPDKfzWH73578

1 defekte Zwei-Säulen-Hebebühne „Zippo“ Typ 1521 / 3,2 t, Haarrisse in Tragarmen


Auktionsende:
Mi., 28.09.2022 - 08:00 Uhr
verbleibende Zeit:
noch 50 Sekunden
928,00 EUR
37 Gebote | 1038 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 948,00 EUR
Anbieter:
Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen (11 weitere Auktionen)
Ort:
30163 Hannover
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 defekte Zwei-Säulen-Hebebühne „Zippo“ Typ 1521 / 3,2 t, Haarrisse in Tragarmen

Zur Versteigerung steht eine ausgesonderte Zweisäulen-Hebebühne der Kraftfahrzeugwerkstatt der Polizei Niedersachsen in Hannover. Die Hebebühne ist vollständig, aber defekt und demontiert auf Paletten gelagert. Es befinden sich Haarrisse auf den Tragarmen. Bei den eingestellten Fotos können beleuchtungstechnisch bedingt Farbabweichungen zum Original bestehen.

 

Hersteller: Zippo Gesellschaft für Hebetechnik mbH, Sitz: Willstätt-Legelshurst

Typ: 1521

Baujahr: 1990

Tragfähigkeit: 3.200 kg

Eigengewicht: 830 kg

Länge: 1.250 mm

Breite: 3.000 mm

Hubhöhe: 1.800 mm

Höhe: 3.340 – 4.140 mm

Motor-Nennleistung: 2x2,0 KW

Serien-Nr.: 73578

Zustand: gebraucht; demontiert; defekt, Grund der Aussonderung sind 2 Haarrisse an einem Tragarm (weniger als 1 mm breit und ca. 1 cm lang). Die Hebebühne war bis Mitte August 2022 im Einsatz und weist die für den Werkstattgebrauch gewöhnlichen sowie altersüblichen Gebrauchsspuren auf, wie Verschmutzungen und Kratzer.

 

Für technische Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Lange Tel: 0511/9695-7361

 

Es wird eine Besichtigung vor Gebotsabgabe ausdrücklich empfohlen!

Besichtigung und Abholung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung während der Geschäftszeiten möglich.

 

Mit Beginn der Zahlungs- /Abholfrist geht die Gefahr auf den Höchstbieter über! 

Nach Auktionsende und nach Zahlungseingang erfolgt die Übergabe am genannten Ort. KEIN VERSAND!

Nur Abholung durch den Erwerber oder durch ihn beauftragte Transportunternehmen! Bei Nichteinhaltung der Zahlungs-/Abholfrist gem. §3 Nr.6 der Versteigerungsbedingungen, werden ab dem 11. Tag Standgebühren in Höhe von 10,- Euro pro Tag erhoben. Sollte der Erwerber die Zahlungs- und Abholfrist ohne Kontaktaufnahme bzw. ohne triftigen Grund verstreichen lassen, veranlassen wir ggfs. die Sperrung seines Accounts. Schadenersatzforderungen im Falle der Nichtabnahme und daraus ggfs. resultierende Mindererlöse bei erneuter Versteigerung sowie Kosten und Auslagen werden auf dem Rechtsweg eingefordert.

Die Versteigerungsbedingungen sind bindend! Bieten Sie nicht, wenn Sie den Geldbetrag nicht aufbringen können.

 

Gerät bzw. Hilfsmittel oder Personal zum Verladen kann aus haftungsrechtlichen Gründen nicht zur Verfügung gestellt werden!

Für die Organisation von erforderlicher Verladetechnik ist der Bieter verantwortlich. Das Verladen, die Ladungssicherung sowie der Transport ist Sache des neuen Eigentümers.

Der Abholer bestätigt bei der Abholung mit seiner Unterschrift, dass er mit den gültigen Rechtsvorschriften zur Sicherung von Ladung und Transportgütern vertraut ist.

Zusatzdokument

PDF-Dokument Prüfbericht (PDF)

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Tannenbergallee 11
Adresszusatz:
Zentrale Polizeidirektion
PLZ / Ort:
30163 Hannover
Bundesland:
Niedersachsen
Ansprechpartner:
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Mi., 21.09.2022 - 08:00 Uhr
Auktion endet:
Mi., 28.09.2022 - 08:00 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).