24.05.2022 01:36:31
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das virtuelle Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 754683 / Charge: DD-HZA-0053-21pos06

1 Wählscheiben-Telefon, ca. 1950-60, Bakelit, gebraucht


Auktionsende:
Di., 24.05.2022 - 20:10 Uhr
verbleibende Zeit:
noch 18 Std. 33 Min.
136,00 EUR
12 Gebote | 554 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 146,00 EUR
Anbieter:
Verwertungsstelle des Hauptzollamts Dresden (29 weitere Auktionen)
Ort:
01099 Dresden
Abholung:
Ja
Versand:
Deutschland (7,00 EUR)
Zahlungsart:
Barzahlung (max. 10.000 EUR), Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Wählscheiben-Telefon, ca. 1950-60, Bakelit, gebraucht

erkennbar auf der Unterseite das Postzeichen mit der Ziffer 29, eingestanzt "Post" sowie "W 4" (zweite Ziffer nur teilweise erkennbar) sowie weitere Buchstaben/Ziffern

 

auf der Rückseite befinden sich Fragmente eines gold/schwarzfarbenen Aufklebers, erkennbar "M T" und G. MÜN

 

Farbe: schwarz

 

Gewicht ca. 1900 g

 

gebraucht mit Gebrauchsspuren, teilweise bekratzt, verschmutzt, Kabel ausgefranst, fleckig, kleiner Abplatzer im Gehäuse (siehe Foto mit Pfeil)

 

für Sammler oder als Dekorationsgegenstand

 

Besichtigung wird empfohlen und ist nach Terminvereinbarung

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Hartmut-Dost-Str. 5
PLZ / Ort:
01099 Dresden
Bundesland:
Sachsen
Ansprechpartner:
Frau Trobisch
Telefon: 0351-8161-1190
E-Mail: zoll-auktion.hza-dresden@zoll.bund.de
Abholung:
Ja
Versand:
Deutschland (7,00 EUR)
Zahlungs­methoden:
Barzahlung (max. 10.000 EUR), Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Di., 10.05.2022 - 20:10 Uhr
Auktion endet:
Di., 24.05.2022 - 20:10 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Pfandsache
Verbraucher­hinweis:
Es gelten keine Verbraucher­schutz­bestimmungen nach dem BGB.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).