29.01.2022 05:41:30
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das virtuelle Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 737465 / Charge: 31.1PDGÖSHG3017

1 VW T5 2.5 TDI, im Fahrsicherheitstraining eingesetzt


Auktionsende:
Mo., 17.01.2022 - 08:00 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
4.715,00 EUR
16 Gebote | 3429 mal angesehen
Anbieter:
Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen (7 weitere Auktionen)
Ort:
31137 Hildesheim
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 VW T5 2.5 TDI, im Fahrsicherheitstraining eingesetzt

Zur Versteigerung steht ein ausgesondertes und nicht fahrbereites Polizeidienstfahrzeug. Mängel und die Beschreibung entnehmen Sie bitte dem PDF-Zusatzdokument!
Bei den eingestellten Fotos können beleuchtungstechnisch bedingt Farbabweichungen zum Original bestehen. Weitere auf den Fotos erkennbare Gegenstände gehören nicht zum Auktionsumfang.

 

Hersteller: VOLKSWAGEN

Typ: T5 (7HC)

Motorart: Diesel

Emissionsklasse *51

Hubraum: 2461 ccm

Leistung: 96 kW

Getriebe: Automatik

Farbe: silber

Erstzulassung: 19.10.2004

Laufleistung: 298.373 km

HU/ AU: -ohne-

FIN: WV2ZZZ7HZ5H018695

 

Für technische Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Richter (s. u. Ansprechpartner) oder per Email an: kfz-aussonderung@zpd.polizei.n­iedersachsen.de


Das Fahrzeug ist abgemeldet. Fahrzeugschlüssel und -papiere sind vorhanden. Es wird eine Besichtigung des Fahrzeuges vor Gebotsabgabe ausdrücklich empfohlen!
Sofern in dem Fahrzeug polizeispezifische Einbauten vorhanden waren, sind diese ausgebaut.


Die Durchführung einer Besichtigung oder einer Fahrzeugübergabe hängt von den zu diesem Zeitpunkt geltenden Covid-19-Vorschriften ab und findet unter Einhaltung der in Niedersachsen anzuwendenden Schutzauflagen statt (Maskenpflicht, Abstand, usw.). Besichtigung und Abholung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung während der Geschäftszeiten möglich.


Nach Zahlungseingang kann die Versendung der Fahrzeugunterlagen nur innerhalb Deutschlands und auf ausdrücklichen Wunsch, an die von Ihnen in zoll-auktion.de hinterlegte Adresse, erfolgen.
Es werden Postgebühren ( Einschreiben mit Rückschein ) in Höhe von 6,90 EUR im Rahmen der Kostenerstattung erhoben.

Bei Nichteinhaltung der Zahlungs-/Abholfrist gem. §3 Nr.6 der Versteigerungsbedingungen, werden ab dem 11. Tag Standgebühren in Höhe von 10,- Euro pro Tag erhoben.

 
Sie bieten auf ein Fahrzeug in der Kategorie Unfall- und Bastlerfahrzeuge. Es muss davon ausgegangen werden, dass das Fahrzeug bei Abholung aufgrund erheblicher Standzeiten und ggf. weiterer Standschäden nicht betriebsbereit und nicht verkehrssicher ist.

 

Das Fahrzeug muss durch den Erwerber selbständig und mit eigenen Hilfsmitteln verladen werden.


Für die Organisation von erforderlicher Verladetechnik ist der Bieter verantwortlich. Das Verladen, die Ladungssicherung sowie der Transport ist Sache des neuen Eigentümers.
Aus rechtlichen Gründen kann keine Unterstützung gewährt werden.
Der Abholer bestätigt bei der Abholung mit seiner Unterschrift, dass er mit den gültigen Rechtsvorschriften zur Sicherung von Ladung und Transportgütern vertraut ist.

(Privatrechtliche Auktion)
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängelhaftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungsbedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).

Besichtigungs- und Abholort, Versandkosten

Straße:
Schützenwiese 24
Adresszusatz:
Landeskraftfahrzeugwerkstatt - Außenstelle Hildesheim-
PLZ / Ort:
31137 Hildesheim
Bundesland:
Niedersachsen
Ansprechpartner:
Herr Ali Bartan, Telefon: 0511/9695-7307
Herr Richter, Telefon: 05121/939-394
Herr Schrader, Telefon: 0511 9695 7016
Kontakt zum Anbieter
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsmethoden:
Überweisung
Auktion startete:
Mo., 10.01.2022 - 08:00 Uhr
Auktion endete:
Mo., 17.01.2022 - 08:00 Uhr