29.01.2023 04:22:33
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 783679 / Charge: 31.1PDHPD130

1 VW Passat Kombi 2.0 TDI, Einsatz im Diensthundewesen (Gerüche, Verschmutzungen)


Auktionsende:
Do., 26.01.2023 - 11:20 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
3.002,00 EUR
40 Gebote | 1891 mal angesehen
Anbieter:
Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen (4 weitere Auktionen)
Ort:
30163 Hannover
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 VW Passat Kombi 2.0 TDI, Einsatz im Diensthundewesen (Gerüche, Verschmutzungen)

Zur Versteigerung steht ein ausgesondertes und nicht fahrbereites Polizeidienstfahrzeug. Mängel und die Beschreibung entnehmen Sie bitte dem PDF-Zusatzdokument! Bei den eingestellten Fotos können beleuchtungstechnisch bedingt Farbabweichungen zum Original bestehen. Weitere auf den Fotos erkennbare Gegenstände gehören nicht zum Auktionsumfang.

 

Hersteller: VOLKSWAGEN

Typ: Passat (3C)

Motorart: Diesel

Emissionsklasse: *A0

Hubraum: 1968 ccm

Leistung: 103 kw

Getriebe: Automatik

Farbe: silber

Erstzulassung: 09.11.2009

Laufleistung: 248.653 km

HU/ AU: -ohne-

FIN: WVWZZZ3CZAE045029

 

Für technische Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Richter (s. u. Ansprechpartner)

oder per E-Mail an: kfz-aussonderung@zpd.polizei.n­iedersachsen.de

 

Das Fahrzeug ist abgemeldet. Fahrzeugpapiere sind vorhanden. Es wird eine Besichtigung des Fahrzeuges vor Gebotsabgabe ausdrücklich empfohlen! Sofern in dem Fahrzeug polizeispezifische Einbauten vorhanden waren, sind diese ausgebaut.

Das Fahrzeug war zum Zeitpunkt der Besichtigung rollfähig.

 

Besichtigung und Abholung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung während der Geschäftszeiten möglich.

 

Bei Nichteinhaltung der Zahlungs-/Abholfrist gem. §3 Nr.6 der Versteigerungsbedingungen, werden ab dem 11. Tag Standgebühren in Höhe von 10,- Euro pro Tag erhoben. 

 

Sie bieten auf ein Fahrzeug in der Kategorie Unfall- & Bastlerfahrzeuge. Daher muss davon ausgegangen werden, dass das Fahrzeug bei Abholung aufgrund erheblicher Standzeiten und ggf. weiterer Standschäden nicht betriebsbereit und nicht verkehrssicher ist. Das Fahrzeug muss durch den Erwerber selbständig und mit eigenen Hilfsmitteln verladen werden.

 

Für die Organisation von erforderlicher Verladetechnik ist der Bietende verantwortlich. Das Verladen, die Ladungssicherung sowie der Transport ist Sache des neuen Eigentümers. Von daher erfolgt weder eine personelle noch eine technische Unterstützung bei der Verladung. Der Abholende bestätigt bei der Abholung mit seiner Unterschrift, dass er mit den gültigen Rechtsvorschriften zur Sicherung von Ladung und Transportgütern vertraut ist.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Tannenbergallee 11
Adresszusatz:
Zentrale Polizeidirektion
PLZ / Ort:
30163 Hannover
Bundesland:
Niedersachsen
Ansprechpartner:
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Lager-/ Verwahrkosten:
Es fallen täglich 10,00 EUR Verwahr- bzw. Lagergebühren bei Überschreitung der Zahlungs- und Abholfrist an.
Auktion startete:
Do., 19.01.2023 - 11:00 Uhr
Auktion endete:
Do., 26.01.2023 - 11:20 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).