04.02.2023 22:34:14
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 770175

1 Schmidt-Rotationsbürste für Leitpfosten, Typ: RPS-H


Auktionsende:
Mo., 06.02.2023 - 10:00 Uhr
verbleibende Zeit:
1 Tag 11 Std. 25 Min.
800,00 EUR
1 Gebot | 875 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 820,00 EUR
Anbieter:
Landkreis Landshut (1 weitere Auktion)
Ort:
84137 Vilsbiburg
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Schmidt-Rotationsbürste für Leitpfosten, Typ: RPS-H

Technische Daten:

Hersteller: Schmidt

Typ: RPS-H

Bautyp-Nr.: 0401265-4

Serial-Nr.: RPS-H-63-1-017

Baujahr: 2009

Einsatzgewicht: ca. 260 kg

Besendurchmesser: ca. 500 mm

 

Ausstattung:

-Grundgerät RPS-H

-Steuerpult PS 5 inkl. Kabelsatz und Kabeltrennung

-passend für Geräteplatte 5

-Steuerpulthalter für PS 5

-über das Bedienpult wird der Reinigungsprozess gestartet und läuft vollautomatisch ab

-durch die Tastautomatik kann bis kurz über den Boden gereinigt werden, ohne dass die Besen den Boden berühren

-ausgerüstet mit elektr. Pumpe zur Wasserbesprühung für den Automatikbetrieb

 

1 Betriebsanleitung und Ersatzteilliste 

 

Erstbesitzer

 

 

Wertbeeinflussende Faktoren:

-die Rotationsbürste befand sich bis Mai 2022 noch im Einsatz und wurde funktionsfähig außer Betrieb genommen, aktuell wurde keine Funktionsprüfung durchgeführt

-Gerät wurde nur im Frühjahr und Herbst eingesetzt - kein Dauereinsatz

-Bürsten verbraucht

-Bürstenantriebe ölfeucht

-Korrosion und Lackschäden vorhanden

-leichte Kratzer

-Hydraulikschläuche veraltet

-Tastfühler verformt und nachgescheißt

-Wasserschläuche für Besprühung porös

 

 

 

Hinweis:

 

Das Gerät wurde nach bestem Wissen und Gewissen beschrieben und bewertet.

 

Aus diesem Grund wird unbedingt angeraten das Gerät vor Gebotsabgabe zu besichtigen.

 

Ein Besichtigungstermin kann unter 0871 / 408 58 35 (in Vilsbiburg) mit Hr. Grubwinkler vereinbart werden.

 

Das Leitpfostenwaschgerät muss innerhalb von 14 Werktagen (Montag bis Donnerstag von 8 - 15 Uhr) nach Bestätigung des Zahlungseingangs im Bauhof des Landkreises Landshut, in 84137 Vilsbiburg abgeholt werden. Eine Verlängerung dieser Frist ist nur in Ausnahmefällen und nur nach Absprache möglich.

Es fallen danach Standgebühren i. H. v. 10,00 € pro Tag an, die vom Erwerber zu tragen sind.

 

Es wird grundsätzlich keine Verladehilfe angeboten.

 

Der Erwerber verpflichtet sich, selbst für ein geeignetes Transportfahrzeug, Ladungssicherung, Transporthilfen und für die Einhaltung der Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (StVO) sowie der sonstigen Transportvorschriften Sorge zu tragen.

 

Zahlungsziel ist 14 Tage nach Auktionsende.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Frontenhausener Str. 90
Adresszusatz:
SM des Landkreises Landshut
PLZ / Ort:
84137 Vilsbiburg
Bundesland:
Bayern
Ansprechpartner:
Herr Gerhard Möckl
Telefon: 0871 408 5858
E-Mail: gerhard.moeckl@landkreis-landshut.de
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Lager-/ Verwahrkosten:
Es fallen täglich 10,00 EUR Verwahr- bzw. Lagergebühren bei Überschreitung der Zahlungs- und Abholfrist an.
Auktion startete:
Fr., 06.01.2023 - 10:00 Uhr
Auktion endet:
Mo., 06.02.2023 - 10:00 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).