02.03.2024 04:48:07
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 834284

1 Radgreifer-Hebebühne, Hersteller: Georg Kirsten GmbH & Co. KG, Typ: KHRG 6,5 E


Auktionsende:
Mi., 28.02.2024 - 11:12 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
12.536,00 EUR
54 Gebote | 2465 mal angesehen
Anbieter:
Stadt Starnberg
Ort:
82319 Starnberg
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Radgreifer-Hebebühne, Hersteller: Georg Kirsten GmbH & Co. KG, Typ: KHRG 6,5 E

Radgreifer-Hebebühne

Hersteller: Georg Kirsten GmbH & Co. KG

Typ: KHRG 6,5 E

Baujahr: 06.09.2018

UVV: Fällig

Tragfähigkeit.: 6500 kg

Betriebsspannung: 400V

Steuerspannung: 230V

Farbe: Grau

Hub: 1800 mm

Hub-/Senkzeit: 70/50 sec.

Betriebsdruck: max.150 bar

Höhe: 2,35 m

Breite: 1,10 m

Länge: 1,20 m

Aufnahmelänge: 370 mm

Gabelbreite: max. 600mm

Gabelhöhe: 100 mm

Ausstattung:

Siemens SPS-Steuerung mit Bedienfeld an jeder Einheit zum synchronen Heben und Senken aller Einheiten.

Prüfbuch mit Erstinbetriebnahme vorhanden.

Mängel:

Stromversorgung Kabel und Stecker abgezwickt fehlt.

Kabelfernbedienung abgezwickt fehlt.

Standschäden, Umsturzschaden an einer Säule, Elektrokasten abgebrochen, Haltebügel verbogen, Sensor locker und verbogen, jährliche Prüfung abgelaufen. Die Bühne ist in diesem Zustand nicht funktionsfähig und konnte nicht geprüft werden.

Hinweis:

Auf den Bildern ist das Netzkabel und die Kabelfernbedienung noch nicht abgezwickt, diese sind nicht mehr vorhanden und gehören nicht zum Auktionsumfang.

Die Hebebühne wird nach Bezahlung übergeben.

Prüfbuch und Stammblatt sind vorhanden.

Wir empfehlen vor Angebotsabgabe eine Besichtigung der Bühne hier vor Ort.

Ein Wertgutachten liegt nicht vor. Der Wert wurde von der Stadt Starnberg ermittelt.

 

Informationen zur Zahlungs- und Abholfrist:

Nach Auktionsende und nach Zahlungseingang erfolgt die Übergabe am genannten Ort. Bezahlung und Abholung muss innerhalb von 10 Tagen nach Abwicklung der Verwaltungsmodalitäten erfolgt sein! Ab dem 11. Tag werden Standgebühren von Euro 10,00 pro Tag erhoben! Sollte das Gerät verladen werden müssen, erfolgt die Herausgabe nur sofern ein geeignetes und verkehrssicheres Transportfahrzeug mitgeführt wird. Aus haftungsrechtlichen Gründen kann bei Übergabe kein Personal oder Gerät zur Verfügung gestellt werden! Der Abholer bestätigt mit seiner Unterschrift dass er mit den gültigen Rechtsvorschriften zur Sicherung von Ladung und Transportgütern vertraut ist. Sollte der Erwerber die Zahlungs- und Abholfrist ohne Kontaktaufnahme bzw. ohne triftigen Grund verstreichen lassen, veranlassen wir ggfs. die Sperrung seines Accounts. Schadenersatzforderungen im Falle der Nichtabnahme und daraus evtl. resultierende Mindererlöse bei erneuter Versteigerung sowie Kosten und Auslagen werden auf dem Rechtsweg eingefordert. Bieten Sie nicht, wenn Sie den Geldbetrag nicht aufbringen oder die Ware nicht abholen können.

 

Die Versteigerungsbedingungen sind bindend.

 

Besichtigungen und Abholung nur nach Terminvereinbarung! 

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Hanfelder Str. 100
Adresszusatz:
Stadt Starnberg Betriebshof
PLZ / Ort:
82319 Starnberg
Bundesland:
Bayern
Ansprechpartner:
Herr Peter Mayer
Telefon: 081513685861
E-Mail: peter.mayer@starnberg.de
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Lager-/ Verwahrkosten:
Es fallen täglich 10,00 EUR Verwahr- bzw. Lagergebühren bei Überschreitung der Zahlungs- und Abholfrist an.
Auktion startete:
Mi., 07.02.2024 - 11:04 Uhr
Auktion endete:
Mi., 28.02.2024 - 11:12 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).