27.01.2023 02:35:53
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 774742

1 Pflasterverlege-Zange Probst


Auktionsende:
Mi., 08.02.2023 - 14:37 Uhr
verbleibende Zeit:
12 Tage 12 Std. 1 Min.
100,00 EUR
0 Gebote | 117 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 100,00 EUR
Anbieter:
Kommunaler Bauhof der Stadt Einbeck
Ort:
37574 Einbeck
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Pflasterverlege-Zange Probst

Pflasterverlege-Zange

 

Geräte-Daten: 

 

  • Hersteller: Probst 
  • Baujahr: 1989 
  • Type: MPG 40/100- 160
  • Eigengewicht: 160 KG 
  • Tragkraft: 1000 KG
  • Öffnungsweite: 400-1000 mm 

 

Das Gerät weist dem Alter entsprechende Gebrauchsspuren auf:

 

  • Lackabplatzungen an allen lackierten Teilen
  • Rost an allen nicht lackierten Teilen
  • Das Gerät wurde nicht gereinigt und ist verschmutzt.

 

Ein Probelauf konnte nicht durchgeführt werden.

 

Genauer Zustand und Funktionsfähigkeit nach der langen Standzeit unbekannt.

 

Aus diesem Grund wird die Pflasterverlege-Zange ausdrücklich als defekt versteigert.

 

Es wird angeraten das Gerät vor Gebotsabgabe zu besichtigen.

 

Andere auf den Bildern zu erkennende Gegenstände sind nicht Bestandteil der Auktion.

 

Die Verladung und der Transport erfolgt auf Gefahr des Abholers.

Der Abholer verpflichtet sich, für geeignete Transportmittel und Ladungssicherung zu sorgen.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Allensteiner Str. 3
PLZ / Ort:
37574 Einbeck
Bundesland:
Niedersachsen
Ansprechpartner:
Herr Schwannecke
Telefon: 05561 916620
E-Mail: mschwannecke@einbeck.de
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Mi., 25.01.2023 - 14:37 Uhr
Auktion endet:
Mi., 08.02.2023 - 14:37 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt nicht als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).