21.02.2024 11:59:32
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 833425 / Charge: 502/24 WWC

1 Netzsch Glasurmühle


Auktionsende:
Fr., 01.03.2024 - 08:15 Uhr
verbleibende Zeit:
8 Tage 20 Std. 15 Min.
50,00 EUR
0 Gebote | 329 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 50,00 EUR
Anbieter:
Hochschule Koblenz (2 weitere Auktionen)
Ort:
56203 Höhr-Grenzhausen
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Netzsch Glasurmühle

Hersteller: Netzsch

 

Baujahr: 1987, keine CE-Kennzeichnung vorhanden

 

Zustand: gebraucht, defekt, Funktion kann nicht geprüft werden. Auf Grund vom Alter Gebrauchs und Verschleißspuren in Form von Kratzern.

Keine weiteren Daten vorhanden, Glasurmühle mit einem Mahltopf. Gerät muss abgeholt werden.

 

Der Gewinner sorgt für Verladung und Transport.

Es ist ein Hubwagen zum Verladen vor Ort.

 

Maße in cm ca: Breite 62 x Tiefe 42 x 104 Höhe

Gewicht ca: 60 kg

 

Das zur Versteigerung anstehende Gerät befindet sich auf dem Gelände der Hochschule am Standort Höhr-Grenzhausen und kann dort nach Absprache besichtigt werden.

 

Kein Versand. Abholung nach Zahlungseingang und Absprache.

.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Rheinstr. 56
PLZ / Ort:
56203 Höhr-Grenzhausen
Bundesland:
Rheinland-Pfalz
Ansprechpartner:
Herr Lee Klein
Telefon: 02624 9109-50
E-Mail: anlagenabgang@hs-koblenz.de
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Fr., 02.02.2024 - 08:15 Uhr
Auktion endet:
Fr., 01.03.2024 - 08:15 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).