02.10.2022 22:12:48
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 762489

1 Mannschaftstransportfzg. (MTF) - Ford Transit 2.5 D 100/725


Auktionsende:
Mo., 15.08.2022 - 10:14 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
7.915,00 EUR
66 Gebote | 3679 mal angesehen
Anbieter:
Verbandsgemeindeverwaltung Nahe-Glan
Ort:
55566 Bad Sobernheim
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Barzahlung (max. 10.000 EUR)

Gegenstandsbeschreibung

1 Mannschaftstransportfzg. (MTF) - Ford Transit 2.5 D 100/725

Marke (Hersteller): Ford

Modell: Transit 2.5 D 100/725

Fahrzeugart: andere

Leistung: 51 kW (63 PS)

Erstzulassung: 12.08.1991

Kilometerstand: 4.679

Kraftstoffart: Diesel

HU: 05/2020

Getriebeart: Schaltgetriebe

Klimatisierung: nein

Farbe: Rot

Lackierung: unbekannt

Anzahl der Türen: 3/4 (Seiteneinstieg rechts)

Schadstoffklasse: unbekannt

Anhängerkupplung vorhanden

 

Das MTF befindet sich in einem optisch sehr gutem Zustand. Dellen, größere Kratzer am Fahrzeug und an der Innenverkleidung sind nicht bekannt. Rostansätze sind ebenfalls nicht bekannt. 

 

Der Innenraum des Fahrzeug ist in einem sehr gepflegtem Zustand. 

 

Beachten Sie, dass das Fahrzeug ohne jegliche feuerwehrtechnische Beladung versteigert wird.

 

Bei der letzten TÜV-Prüfung am 05.05.2020 wurden geringe Mängel festgestellt. 

Diese wären: 

- Umweltbelastung: Motor ölfeucht, 

 

Das Fahrzeug wird als Einsatzfahrzeug versteigert und ist daher nur zulassungsfähig durch einen Träger des Brand- oder Katastrophenschutzes.

Eine Zulassung für gewerbliche oder private Zwecke ist erst nach Rückbau der Sondersignalanlage und Änderung der Betriebserlaubnis möglich.

 

Der Ersteigerer ist verpflichtet, sämtliche Hoheitszeichen am Fahrzeug zu entfernen.

Vor Angebotsabgabe wird dringend empfohlen, das Fahrzeug nach vorheriger Terminabsprache mit einem der Ansprechpartner zu besichtigen.

Ein Gutachten zur Wertermittlung liegt nicht vor.

 

Der Ersteigerer hat das Fahrzeug spätestens 20 Tage nach Ende der Auktion abzuholen. Eine Verlängerung dieser Frist ist nur in Ausnahmefällen und nach Rücksprache möglich.

Es werden ab dem 21. Tag vom Ersteigerer zu tragende Standgebühren in Höhe von 10,- € pro Tag berechnet.

 

Der Auktionspreis muss vor Abholung bei der Verbandgemeindekasse Nahe-Glan eingezahlt sein.

 

Wird das Fahrzeug innerhalb der (abgesprochenen) Frist nicht bezahlt und abgeholt, erfolgt gemäß den AGB der Zoll-Auktion eine erneute Versteigerung und ggf. Einforderung von Schadenersatz.

 

Der Ersteigerer ist für die Organisation des Transportes und die damit entstehenden Kosten verantwortlich. Hilfe beim Verladen des Fahrzeuges kann nicht gewährt werden.

Das Fahrzeug war bis zu seiner Abmeldung fahrbereit. Bitte beachten Sie, dass die Batterie zum Zeitpunkt der Abholung entladen sein könnte.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Johannisplatz 13
PLZ / Ort:
55566 Bad Sobernheim
Bundesland:
Rheinland-Pfalz
Ansprechpartner:
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Barzahlung (max. 10.000 EUR)
USt ausgewiesen:
Nein
Lager-/ Verwahrkosten:
Es fallen täglich 10,00 EUR Verwahr- bzw. Lagergebühren bei Überschreitung der Zahlungs- und Abholfrist an.
Auktion startete:
Mi., 20.07.2022 - 10:00 Uhr
Auktion endete:
Mo., 15.08.2022 - 10:14 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).