23.10.2021 22:00:04
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das virtuelle Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 726350

1 MAN LKW, 7,5 t, mit Kastenaufbau und Ladefläche mit Kran


Auktionsende:
So., 24.10.2021 - 19:00 Uhr
verbleibende Zeit:
noch 20 Std. 59 Min.
12.250,00 EUR
38 Gebote | 4061 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 12.350,00 EUR
Anbieter:
Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld (2 weitere Auktionen)
Ort:
33609 Bielefeld
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 MAN LKW, 7,5 t, mit Kastenaufbau und Ladefläche mit Kran

Typ: MAN NUTZFAHRZEUGE L 2000-103KW / LE8.140 mit Kastenaufbau und Ladefläche nebst Kran

KFZ-Identnummer: WMAL20ZZ84Y129283

Erstzulassung: 03.03.2004

Km-Stand: 171.409

Motorart: Diesel-D

Leistung/Hubraum: 103 kW / 4580 cm³

zul. Gesamtgewicht: 7490 kg

Nutzlast / Leergewicht: 2940 kg / 4550 kg

Reifenzustand siehe Gutachten

Nächste HU: 3/2022

Farbe: Orange

Radstand: 3650 (mm)

Türen/Sitzplätze: 2/2

 

 

ergänzende Angaben zur Ausstattung:

Fahrgestell:

FHS mit Dachklappe, FHS-Rückwand mit 3 Fenster,

Rundumkennleuchten, Fahrersitz luftgefederter GRAMMER mit Lendenwirbelstütze, Heizung Fahrersitz, Aussenspiegel

verstellbar/heizbar, Bordsteinspiegel rechts verstellbar/heizbar, Weitwinkelspiegel rechts heizbar, Spiegelarme

Fzg-breite 2500mm, Beifahrersitz statisch GRAMMER, 215/75 R 17.5, Pritschenwagen, Anhängerkupplung Maul,

Anhängerkupplung Kugel, Geräuschkapselung, ABS, Motorbremse, ab Bauperiode 02/03, HY-0720, Generator

 

28V 55A, Batterien 140AH, Leuchtweitenregulierung, FHS kompakt (F20L/R50).

Geschlossener Kasten:

Hersteller: KÖSTER, Fabrik Nr.: M 80906, Baujahr: 01 / 2004; Länge 2500mm, Rolltor, Werkbank l-förmig mit Ablagen unten und oben, Werkbank:

Maße 208 x 175, Schraubstock auf Werkbank, zwei Deckenbeleuchtungen, Sortimo-Kasten mit Schubfächern,

Seitenbegrenzungsleuchten gelb links und rechts, zwei Rundumkennleuchten gelb an geschl. Kasten hinten

oben, Pritsche Länge 2500mm, Seitenwände und Heckwand klappbar mit Trittstufen links/rechts, hydraulische

Abstützung hinten links und rechts, Warnstreifen hinten/seitlich in rot/weiß.

 

Kran:

Hersteller: HIAB, Typ / Verkaufsbezeichnung 013, Fabrik Nr.: 81020, Baujahr: 01 / 2004; mit Bedieneinheit, max. Standardausleger 2100mm, max. Ausladung 4200mm, Notausschalter an

Bedieneinheit.

 

WICHTIGE Hinweise zum Fahrzeugzustand/ Bezeichnung des Schadens / Rep.-Weg (siehe auch beigefügtes Gutachten):

- Rolltor schwergängig, instandsetzen

- Seitenwand links und rechts des geschlossenen Kastens eingedrückt/verschrammt, instandsetzen (Bild 12, 13, 14)

- Seitenwand links innen des Pritschenaufbaus durchstoßen/verschrammt, instandsetzen (Bild 19)

- Bremsscheiben vorn verschlissen, erneuern (Bild 22)

- Motorölverlust, prüfen und Befund festlegen, Schadenerweiterung möglich (Bild 23)

- Einstieg/Stufe vorn links/rechts Abschürfungen (Bild 10);

- Lackabplatzungen am Aufbau/geschlossenen Kasten (Bild 11); Seitenwände im geschlossenen Kasten verkratzt (Bild 16);

- Werkbank und Sortimo-Kasten verkratzt (Bild17);

- Seitenwand rechts innen des Pritschenaufbaus verschrammt (Bild 20);

- Boden des Pritschenaufbaus verschrammt (Bild 19, 20);

 

- Motor und Getriebe sind ölfeucht.

 

Weitere Beschreibungen siehe beigefügtes Gutachten.

 

WICHTIGE Hinweise zur Abholung/Bezahlung:

Nur aufgrund der Standzeiten muss damit gerechnet werden, dass das Fahrzeug beispielsweise aufgrund entladener Batterien, platter Reifen oder festsitzender Bremsen unter Umständen zuvor fahrbereit gemacht werden müssen. Für dies-bzgl. Schäden übernimmt der Umweltbetrieb keine Haftung.

Sollte das Fahrzeug verladen werden müssen, erfolgt die Herausgabe nur, wenn ein geeignetes und verkehrssicheres Fahrzeug, geeignete Hilfsmittel zur Ladungssicherung gem. VDI Richtlinie 2700 sowie ggf. entsprechende Transportgenehmigungen vorhanden sind. Bei der Verladung erfolgt keine Unterstützung durch den Umweltbetrieb. Der Umweltbetrieb behält sich vor, die Herausgabe von offensichtlich verkehrsunsicheren Fahrzeugen zu verweigern, sofern sie auf eigener Achse überführt werden sollen. Für hierdurch entstehende Kosten übernimmt der Umweltbetrieb keine Haftung.

 

Bezahlung und Abholung müssen spätestens 14 Tage nach Zuschlagserteilung erfolgen. Andernfalls wird ein Standgeld in Höhe von 10 € / Tag fällig.

 

WEITERES:

Der Erwerber verpflichtet sich, sämtliche Beschriftungen am Fahrzeug, inkl. Logos oder Stadtwappen umgehend zu entfernen.

(Privatrechtliche Auktion)

Zusatzdokument

PDF-Dokument Gutachten (PDF)

Besichtigungs- und Abholort, Versandkosten

Straße:
Eckendorfer Str. 57
PLZ / Ort:
33609 Bielefeld
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Ansprechpartner:
Herr Ulrich Pohlmann, Telefon: 0521/51-2705
Herr Michael Rehme, Telefon: 0521/51-2901
Kontakt zum Anbieter
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsmethoden:
Überweisung
Auktion startete:
Di., 12.10.2021 - 19:00 Uhr
Auktion endet:
So., 24.10.2021 - 19:00 Uhr