17.06.2021 00:28:59
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das virtuelle Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 709122

1 Löschgruppenfahrzeug 8 (LF 8) IVECO - Magirus


Auktionsende:
Fr., 09.07.2021 - 08:00 Uhr
verbleibende Zeit:
22 Tage 7 Std. 31 Min.
3.050,00 EUR
2 Gebote | 699 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 3.100,00 EUR
Anbieter:
Gemeinde Weyhe - Fachbereich 3
Ort:
28844 Weyhe
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Löschgruppenfahrzeug 8 (LF 8) IVECO - Magirus

Die Gemeinde Weyhe versteigert nachfolgendes, gebrauchtes Wirschaftsgut:

 

Fahrzeugart: So. Kfz Löschfahrzeug

Kaosserieform: Löschgruppenfahrzeug 8 (LF 8)

Fabrikat: IVECO - Magirus - Frontlenker - Straßenfahrgestell

Typ: 65-12A

Erstzulassung: 12.11.1991

Antriebsart: Diesel (Luftgekühlter Deutz-Diesel-Reihenmotor)

Leistung (kW): 87

Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe

Zul. Gesamtgewicht: 6900 kg

Hauptuntersuchung: zuletzt Januar 2018

Kilometerstand (abgelesen): 40764 km

Differentialsperre: vorhanden

 

Es handelt sich um ein ehem. Einsatzfahrzeug einer Ortsfeuerwehr der Gemeinde Weyhe. Das Fahrzeug war bis zum November 2019 im Einsatzdienst und wurde dann gegen ein neues Fahrzeug planmäßig ausgetauscht. Seitdem wird es auf dem Baubetriebshof der Gemeinde Weyhe gelagert (außen). Das Fahrzeug ist seit Dezember 2019 funktionsfähig stillgelegt (abgemeldet). Das Fahrzeug weist dem Alter, Laufleistung und Nutzung als Sonderfahrzeug Feuerwehr entsprechende Abnutzungs- und Verschleißspuren auf. Insbesondere sind Kratzer, Lackschäden, Dellen und Rost gemäß Alter vorhanden. Der Fahrersitz weist mittelschwere Abnutzungsspuren auf (aufgerissene Polster).

 

Die Veräußerung des Fahrzeuges erfolgt ohne Beladung und Funkausstattung. Alle Halterungen, der Dachkasten und die Frontpumpe verbleiben am Fahrzeug. Es verfügt über eine Zusatzheizung (Standheizung). Das Führerhaus hat 4 Türen und der Aufbau ist mit 5 Rollläden (je Seite 2 Rollläden sowie ein Rollladen hinten) ausgestattet. Unfallschäden sind nicht bekannt.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass bei einer zivilen Nachnutzung sämtliche Fahrzeugbeschriftungen, Hoheitszeichen und die vorhandene Sondersignalanlage vom Erwerber zu entfernen sind.

 

Für den technischen Zustand des Fahrzeuges sowie der feuerwehrtechnischen Aufbauten wird keine Haftung übernommen. Die persönliche Besichtigung/Probefahrt des Fahrzeugs vor Gebotsabgabe wird daher ausdrücklich empfohlen. Termine sind nach telefonischer Terminabsprache kurzfristig möglich.

 

Im August 2020 wurde ein Wertgutachten erstellt.

 

Nach Zuschlag ist das Fahrzeug innerhalb von 14 Tagen nach Beendigung der Auktion zu bezahlen (Überweisung) und abzuholen. Nach Ablauf der Frist werden dem Erwerber Standgelder in Höhe von 15,00 Euro/Tag berechnet. Sollte das Fahrzeug nicht innerhalb der Frist abgeholt sein, wird das Fahrzeug nach den AGB der Zoll-Auktion neu versteigert und ggf. Schadensersatz (§ 6 der AGB) sowie die Standgebühr eingefordert.

(Privatrechtliche Auktion)

(Privatrechtliche Auktion)

Zusatzdokument

PDF-Dokument Wertgutachten (PDF)

Besichtigungs- und Abholort, Versandkosten

Straße:
Im Bruch 21
Adresszusatz:
Baubetriebshof der Gemeinde Weyhe
PLZ / Ort:
28844 Weyhe
Bundesland:
Niedersachsen
Ansprechpartner:
Herr Detlef Plate, Telefon: 04203/71-110
Herr Henning Wrede, Telefon: 04203/71-126
Kontakt zum Anbieter
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsmethoden:
Überweisung
Auktion startete:
Di., 08.06.2021 - 08:00 Uhr
Auktion endet:
Fr., 09.07.2021 - 08:00 Uhr