19.07.2024 14:33:15
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 851141 / Charge: ABK-LF 16/12-FR-2152

1 Iveco Magirus FF 135 E 24 W


Auktionsende:
Di., 18.06.2024 - 09:04 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
8.600,00 EUR
21 Gebote | 2330 mal angesehen
Anbieter:
Amt für Brand- und Katastrophenschutz
Ort:
79115 Freiburg im Breisgau
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Iveco Magirus FF 135 E 24 W

Gegenstandsbeschreibung

Veräußert wird ein Löschfahrzeug LF 16/12. Das Fahrgestell und der Aufbau sind von Iveco-Magirus.

Das Fahrzeug ist fahrbereit, es muss aber von Seiten des Erwerbers eine neue Starterbatterie eingebaut werden.

Es sind Gebrauchsspuren, Lackabplatzungen durch Rostansatz am Einstieg der Fahrertür vorhanden.

Das Funkgerät wurde ausgebaut. Das Fahrzeug ist ohne Beladung, Halterungen wurden teilweise ausgebaut.

Standschäden sind unbekannt. Das Fahrzeug ist ungereinigt.

Anfahrschaden Beifahrertür 2021 wurde vollumpfänglich repariert.

 

Hersteller: Iveco-Magirus

Typ: FF 135 E 24 W

Erstzulassung: 04.11.1998

Abmeldung: 05.02.2024

Motor: Diesel

Leistung: 130 kW (177PS)

Hubraum: 5861 cm³

Getriebe: Automatik

Laufleistung: 74039 km

Leergewicht: 8345 kg

zGG: 13.500 kg

HU: Letzte Inspektion; HU; SP 08/2023. 

Reifenalter: VA 2014 und HA 2023

Keine Funkausstattung

Fahrzeug ist abgemeldet und wird mit 2 Fahrzeugschlüsseln übergeben

 

Insbesondere sind folgende bekannte Mängel bekannt:

- Luftverlust Druckluftanlage 

- Batterien entladen

- Motor verölt, raucht im kalten Zustand

- Rostansätze am Fahrerhaus und Aufbau

- Aufstiegsklappe unter G1 defekt

- Unterdruckmesser Feuerwehrkreiselpumpe defekt

- Dämpfer Sitzkastendeckel im Mannschaftsraum defekt

- Starke Gebrauchspuren innen und außen

 

Weitere Mängel sind nicht auszuschließen. 

Empfehlung: Vor einer verbindlichen Angebotsabgabe sollte das Fahrzeug hier vor Ort (Terminabsprache notwendig) besichtigt werden.

 

Es wird nur der LKW versteigert. Evtl. auf den Bildern ersichtliche, sonstige Gegenstände sind nicht Bestandteil der Auktion.

 

Für eine private oder gewerbliche Verwendung ist ein Rückbau der vorhandenen Rundumkennleuchten (blau) mit anschließender Begutachtung zur Änderung der Fahrzeugart in der Betriebserlaubnis erforderlich.

Weiterhin ist die Beschriftung inkl. Wappen der Stadt Freiburg auf eigene Kosten zu entfernen, bevor das Fahrzeug nach Überführung erstmalig genutzt wird.

 

Bezahlung und Abholung: Der LKW kann erst nach Bezahlung(Überweisung) des Höchstgebotes hier abgeholt werden. Die Abholung sollte spätestens 10 Tage nach Eingang der Zahlung der Höchstgebotssumme erfolgen.

Der Abholer ist für die korrekte Verladung inkl. Ladungssicherung eigenständig, bzw. die Überführung, selbstständig verantwortlich.

Zusatzdokument

PDF-Dokument Fahrzeugschein (PDF)

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Eschholzstr. 118
PLZ / Ort:
79115 Freiburg im Breisgau
Bundesland:
Baden-Württemberg
Ansprechpartner:
Thomas Gremmelspacher
Telefon: 0761 201 3340
E-Mail: thomas.gremmelspacher@stadt.freiburg.de
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Mo., 03.06.2024 - 09:00 Uhr
Auktion endete:
Di., 18.06.2024 - 09:04 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).