29.11.2020 09:07:33
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das virtuelle Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktions-ID: 679363 / Charge: BP 26-967/DEG

1 Ford Transit geschlossen FABY gebraucht, Unfallschaden


Auktionsende:
So., 22.11.2020 - 17:30 Uhr
verbleibende Zeit:
beendet
Die Auktion ist beendet
2.930,00 EUR
24 Gebote | 2241 mal angesehen
Anbieter:
Direktion Bundesbereitschaftspolizei
Ort:
94469 Deggendorf
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 Ford Transit geschlossen FABY gebraucht, Unfallschaden

   

Fahrzeughersteller (2):                 Ford (D)

Code zu 2. (2.1)                         ­8566

Typ und Ausführung (D.2):           Transit Geschlossen FABY

Code zu D.2 (2.2.)                       05800000-

Bez. der Fz.-Kl. + Aufbaus (5)      LKW GESCHLOSSEN KASTEN 

Fahrzeug-Ident-Nr.: (E)               WFOLXXGBFL3J77361

HU / AU:                           ­       ­  fällig seit Aug. 2020

Hubraum (P.1)                         ­ ­ 2402 ccm

Leistung (P.2)                         ­ ­ 92 kW bei 3800 min-1

Motorart (P.3)                         ­ ­ DIESEL

Schadstoffklasse (14)                 (nat.) 98/69/EG III;A

Gesamtfahrleistung:           ­      ­ 133500 km 

Erstzulassung (B)                       15.07.2004

Farbe des Fahrzeugs (R)             Weiß mit grüner Restfolierung

Sitzplätze (S.1)                          2 einschl. Fahrer

Bereifung (Größe):                      215/75 R16C (Serienbereifung)

Bereifung (Hersteller):                 GOODYEAR Vector M+S auf Stahlfelge

Profiltife, vorne rechts: 8,0 mm

Profiltife, hinten rechts: 4,0 mm

Profiltife, vorne links: 8,0 mm

Profiltife, hinten links:4,0 mm

Profiltife, Reserverad: Altreifen

 

Bereifung: Winterreifen  

 

Technische Daten: 

Fz.-Länge: 5201mm, Fz.-Breite: 1974mm, Fz.-Höhe: 2550mm, Leermasse gem. Zul.Bescheinigung: 1918 kg, zulässige Gesamtmasse: 3500 kg, Heckantrieb, Schaltgetriebe 5-Gang,

 

Ausstattung:

Nebelscheinwerfer, Fahrer- und Beifahrerairbag, elektr. Fensterheber, Zentralverriegelung ohne Fernbedienung, Fz. ohne Schutzverglasung LEXAN , Schiebetür hinten rechts, Windabweiser an FS und BFS, elektr. verstellbare Außenspiegel, mit Klimaanlage AC, Heckflügeltüren, Staukästen abschließbar an Fahrer- u. Beifahrertür, Ablagefach im Dachbereich über FS und BFS, Zusatzheizung, Stoffsitze mit Armlehnen an FS und BFS, Trommelbremse HA

 

 Festgestellte wertbeeinflussende Faktoren: 

- erhebliche Korrosions- und Lackschäden 

- Gebrauchtfahrzeug mit unreparierten Unfallschaden vom 19.12.2019 im Frontbereich (Auffahrunfall)

- optische Gebrauchspuren im Fahrzeuginterieur (Kratzer an der Innenverkleidung, evtl. Flecken auf den Polstern, Materialabrieb an den Polstern, Sitz verschlissen, kleine Brandlöcher)

 

- Gummimatte (festverbaut) im Fahrgastraum verschlissen 

- Abgasanlage stark korrodiert; Verbindungsschellen stark korrodiert 

- leichte Ölanhaftung im Bereich Ölwanne 

- Dichtung Motor-Getriebe leicht ölfeucht

 - erhebliche Salzkorrosion Unterboden insgesamt 

- oberflächliche Rostbildungen Bremsleitungen vorne 

- verbaute Bremsschläuche altersbedingt verschlissen 

- Flügeltürverkabelung/Kabelrohr­e­ Heck abgeknickt 

- Türgummi Heckflügeltüren verbraucht 

- erhebliche Rostschäden mit Lackablösungen insgesamt

- Salzkorrosion Motorraum mit An- und Verbindungsteile

 - Radhaus vorne links und rechts; Rostblasen mit Lackablösung 

- kleinere Schlagdellen Aufbau insgesamt 

- Starterbatterie defekt; Batterietausch erforderlich

 

 

Sonstiges: 

- das Fahrzeug ist ein Behördenfahrzeug und wurde bis zur Stilllegung in der betriebseigenen Werkstatt regelmäßig gewartet 

- trotz aller Sorgfalt bei der Begutachtung des Kfz können aufgrund des Fahrzeugalters und der Nutzung

  als Behördenfahrzeug weitere Mängel nicht gänzlich ausgeschlossen werden 

- Funktion Zusatzheizung und Klimaanlage wurde zum Zeitpunkt der Begutachtung nicht geprüft 

 

- das Fahrzeug wurde am 16.01.2020 begutachtet und am 27.02.2020 abschließend stillgelegt;  

- durch den Rückbau von polizeitypischen Fahrzeugausstattungen sind an entsprechenden Fahrzeug-

teilen (z.B. Armaturenbrett, Innenraumverkleidung, ggf. Aufbau) Bohrungen bzw. Rückbaube- 

schädigungen vorhanden. Nach Rückbau des Blaulichtbalkens am Fahrzeugdach, der Frontblitzer und

des Anhaltesignals an Heckklappe sind Bohrung (Befestigung, Kabel) vorhanden; notdürftige Abdichtung 

mit Klebeband wurde durchgeführt

  

 

- das Fahrzeug ist derzeit wegen erheblicher sicherheitsrelevanter Mängel nicht fahrbereit.

  Eine Abholung mit Anhänger bzw. Lkw ist erforderlich; das Fahrzeug wird nur dann an den Bieter bzw. Berechtigten abgegeben.

 

 - erforderliche Unterlagen/Gegenstände sind bei Abholung mitzuführen 

 

 

 

  Eine Besichtigung vor Ort wird unbedingt angeraten.

 

Wichtig:

Unter Einhaltung der regionalen Pandemieschutzbestimmung sind Besichtigungen vor Ort, nach vorheriger Terminvereinbarung, möglich. 

Mindestens ist jedoch  ein Mund-Nasenschutz beim Betreten der Liegenschaft zu tragen. 

Weitere Voraussetzung für eine  Besichtigungstermin ist, dass der Interessent zum Zeitpunkt der Besichtigung symptomfrei ist.  

Vorgenannte Hygieneregelungen sind, solange die Pandemiegefahr fortbesteht, auch beim Abholen des ersteigerten Kfz einzuhalten.

 

 

Unfallschaden: 

- Frontschaden vom 19.12.2019; geschätzte Schadenshöhe ca. 2.322,64 € 

 

 

(Privatrechtliche Auktion)

Besichtigungs- und Abholort, Versandkosten

Straße:
Ulrichsberger Str. 1-13
Adresszusatz:
Bundespolizeiabteilung Deggendorf
PLZ / Ort:
94469 Deggendorf
Bundesland:
Bayern
Ansprechpartner:
Herr Prem, Telefon: 0991 / 207 - 1106
Kontakt zum Anbieter
Abholung:
Ja
Versand:
Nein
Zahlungsmethoden:
Überweisung
Auktion startete:
Do., 12.11.2020 - 17:30 Uhr
Auktion endete:
So., 22.11.2020 - 17:30 Uhr