29.01.2023 03:21:44
Direkt zum InhaltDirekt zu den AuktionsdetailsDirekt zur Gebotseingabe
Logo der Zoll-Auktion

Zoll-Auktion

Das Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden

Auktionsdetails

Auktionsüberblick

Auktion in Beobachtung nehmen
Auktions-ID: 782514

1 ABUS Secvest Security Center Paket


Auktionsende:
Di., 14.02.2023 - 10:35 Uhr
verbleibende Zeit:
16 Tage 7 Std. 13 Min.
30,00 EUR
10 Gebote | 1052 mal angesehen
Gebotsformular
Minimalgebot: 32,00 EUR
Anbieter:
Verband der Teilnehmergemeinschaften Rheinland-Pfalz (1 weitere Auktion)
Ort:
67433 Neustadt an der Weinstraße
Abholung:
Ja
Versand:
Deutschland (15,00 EUR)
Zahlungsart:
Überweisung

Gegenstandsbeschreibung

1 ABUS Secvest Security Center Paket

Das Paket besteht aus gebrauchten Modulen, wie unten beschrieben. 

 

a) 1x ABUS Secvest IP Funkalarmzentrale Security Center FUAA10000

b) 1x ABUS Secvest Funk-Universalmodul Repeater FU8211

c) 1x ABUS PSTN-Wählgerät AZ6301

d) 1x ABUS Secvest Funk-Rauchwarnmelder FU8340 / 720EUR-00

e) 1x ABUS Secvest Funk-Öffnungsmelder CC FU8320W

f) 1x ABUS Secvest Funk-Glasbruchmelder FU8370

g) 1x ABUS Secvest Bewegungsmelder FU8360

h) 1x ABUS Secvest Funk- Wassermelder FU8330

 

a)Die Kombination von Alarm- und Videotechnik.

Für den Einsatz in Wohnungen und kleineren Objekten.

Die Secvest IP vereint Alarmtechnik mit brillanter Videotechnik und schafft so ein innovatives IP-basiertes System, das Sie zuverlässig vor Einbruch, Feuer und Wasser warnt – auch mit Push Notification auf mobile Endgeräte. Bei einem Notfall zeichnet eine angeschlossene PIR Netzwerkkamera das Geschehen auf und ermöglicht so eine Alarmverifikation mit gestochen scharfen Bildern. Die Zentrale kann über Browser oder iPhone- bzw. iPad-App bedient werden, so dass Sie keinen direkten Zugang zur Secvest IP Funkalarmzentrale benötigen. Eine interne Scharfschaltung ist ebenfalls möglich.
Die 10 LEDs an der Zentrale informieren über ihren Status sowie den Zustand von Meldern und Bedienelementen. Alarmmeldungen laufen komplett IP-basiert. Im Alarmfall bekommen Sie eine E-Mail - wenn Sie die PIR Netzwerkkamera eingebunden haben, sogar mit Bildanhang. Alternativ informiert Sie die Zentrale im Alarmfall durch Voice-over IP mit einem Anruf auf Ihrem mobilen Endgerät, PC oder Festnetztelefon (per Sprachansage). Die optional erhältliche Innensirene signalisiert lokalen Alarm. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die Secvest IP den Zugriff auf die gespeicherten Alarmbilder der angeschlossenen PIR Netzwerkkameras. Mit dem optionalen IP Alarmmodul lässt sich die Secvest IP um zwei „IP-Alarmzonen“ erweitern.

 

b)Das Secvest 2WAY Funk-Universalmodul ist ein optionales Zubehör für die Secvest, ist aber im Lieferumfang mit enthalten.. Das Funk-Universalmodul (UVM) kann auch in verdrahtete Anlagen wie die Terxon SX und Terxon MX integriert werden und ermöglicht so die Integration weiterer Funkkomponenten in Drahtalarmanlagen. Bei der Installation des Moduls stehen Ihnen 6 Hauptfunktionen zur Verfügung:Repeatermodul: Das UVM leitet die Signale von bis zu 8 Meldern an die Alarmzentrale. Die Funkreichweite wird somit nahezu verdoppelt. Ausgangsmodul: Bei entsprechenden Ereignissen werden bis zu 4 Ausgänge (Schaltleistung 500 mA) des UVM aktiviert. Sende-/Empfangsmodul: Zusätzlich zu den 4 Ausgängen werden die Alarmeingänge des UVM (eine Alarmzone und eine Sabotagezone) verwendet. Sirenenmodul: Ein externer Signalgeber wird über das UVM mit der Secvest verbunden. Sirenensender/-empfänger: Eine Sirene kann per Funk über das UVM in eine verdrahtete Alarmanlage eingebunden werden. Empfangsmodul: Mit einem UVM können 8 Funkkomponenten in jede verdrahtete Anlage eingebunden werden. Das UVM empfängt dann die Signale der Funkmelder und schaltet Ausgänge, die die Zonen der Zentrale ansteuern. So integrieren Sie Melder der Secvest in die Terxon Alarmzentrale. Die Spannungsversorgung des UVM erfolgt über ein 12 V Netzteil.

 

c)Sobald in Ihrem Gebäude ein Melder einen Alarm auslöst, weiß Ihre Alarmzentrale über den aktuellen Zustand Bescheid. Mit dem PSTN-Wählgerät werden diese Informationen an bis zu vier von Ihnen im Vorfeld hinterlegten Telefonnummern weitergegeben. Im Falle eines Alarms übermittelt das analoge Sprachwahlgerät zwei Informationen: einen Identifikationstext und einen Ereignistext. Der Identifikationstext übermittelt allgemeine Daten (Name, Anschrift), der Ereignistext von Ihnen definierte Ereignisse (Einbruch, Feuer, medizinischer Notfall, Störung im System, etc.). Sie können vier beliebige Ereignistexte aufnehmen und speichern. Die Texte haben eine Gesamtdauer von 40 Sekunden. Das analoge Sprachwahlgerät wird zwischen Alarmanlage und Telefonleitung montiert. Es verfügt über vier Eingänge, die im Alarmfall jeweils den dafür vorgesehenen Ereignistext aktivieren. Die Anwahl der Rufnummern durch das Sprachwahlgerät erfolgt automatisch. So können Sie sicher sein, dass die Empfänger zuverlässig informiert werden. Die Programmierung des Wählgerätes erfolgt menügeführt über ein LCD-Display. Das analoge Sprachwahlgerät ist europaweit zugelassen und passt durch sein elegantes weiß optisch zu der Terxon Alarmzentrale.

 

d)Der optische Secvest Funk-Rauchmelder ist eine Komponente der Secvest 2WAY und ist auch für die Terxon mit einem Funkerweiterungsmodul geeignet. Er reagiert auf Rauchpartikel und die Überschreitung einer Maximaltemperatur. Diese Indikatoren werden zuverlässig detektiert und der Funk-Alarmzentrale gemeldet. Der Funk-Rauchmelder wird an der Decke in der Mitte des Raumes montiert. Abstand zur Seitenwand: mindestens 15 cm; Entfernung zu jeder Ecke: mindestens 50 cm. Sein Erfassungsbereich beträgt bis zu 40 m². Empfohlen wird je ein Rauchmelder pro Flur, Treppenaufgang, Wohn- und Schlafraum. Der optische Rauchmelder erkennt Rauchpartikel, die in seine Messkammer eindringen sowie die Überschreitung der Raumtemperatur von 65° C. In die Alarmanlage eingebunden, belegt der Funk-Rauchmelder stets eine Zone, die auch bei einer unscharf geschalteten Anlage überwacht wird. Neben dem Alarm über die Zentrale (die evtl. über AWAG oder AWUG mit einer Notrufleitstelle verbunden ist) sorgt der integrierte Piezo-Alarmgeber des Melders mit mindestens 85 dB für eine zusätzliche Alarmierung. Mit entsprechenden Batterien (9 V Block) hat der Funk-Rauchmelder eine Lebensdauer von ca. 24 Monaten. Die Lebensdauer variiert, je nachdem wie häufig Sie die Funktion des Melders testen. Der Test einmal pro Woche wird empfohlen. Eine schwache Batterie wird vom Melder durch regelmäßige Pieptöne signalisiert.

 

 

e)Der Funk-Öffnungsmelder ist eine Komponente der Secvest 2WAY und ist auch für die Terxon mit einem Funkerweiterungsmodul geeignet. Unbefugtes Öffnen von Türen und Fenstern wird von einem Magnetkontakt detektiert und an die Funk-Alarmzentrale gemeldet. Der optimale Montageort des Funk-Öffnungsmelders ist in der Mitte Ihres Tür- bzw. Fensterrahmens. Auch eine Montage am unteren Fensterrahmen ist möglich, wenn das Fenster bei gesichertem Magnetkontakt gekippt werden soll. Der Funk-Öffnungsmelder besteht aus einem Melder und einem Magnet. Diese werden parallel zueinander - in einem Abstand zwischen 3 und 10 mm - angebracht. Der Melder löst aus, sobald sich dieser Abstand vergrößert. Der Funk-Öffnungsmelder für die Secvest 2WAY ist in elegantem Weiß (FU8320W / FU8321W) und in Braun (FU8320B / FU8321B) erhältlich. Beim verdrahteten Anschluss zusätzlicher Zonen haben Sie die Wahl zwischen der NC-Verdrahtung (FU8320B / FU8320W) und der DEOL-Verdrahtung (FU8321B / FU8321W). Für letztere sind im Lieferumfang integriert: ein Linienwiderstand (2k2) und ein Alarmwiderstand (4k7). Die zusätzliche Meldezone verbinden Sie zum Beispiel mit einem passiven Glasbruchmelder. So schützen Sie das Fenster nicht nur vor unbefugtem Öffnen, sondern werden auch bei Glasbruch alarmiert. Weitere Einstellungen, wie das Deaktivieren der LED oder der Einsatz des Melder als reines Funkmodul sind mit Steckbrücken möglich.

 

f) Der akustische Secvest 2WAY Funk-Glasbruchmelder ist eine Komponente der Secvest 2WAY und ist auch für die Terxon mit einem Funkerweiterungsmodul geeignet. Er reagiert auf das spezifische Geräusch zerbrechender Fensterscheiben. Glasbruch wird detektiert und der Alarmzentrale gemeldet. Der Funk-Glasbruchmelder hat einen Sensor, der den gesamten Raum überwacht. Er sollte direkt auf die zu überwachende Fensterfläche gerichtet sein. Die beste Position ist in ca. 2-3 Metern Entfernung von der Glasfront, der maximale Abstand beträgt 6 Meter. Je nach Störgeräuschen aus der näheren Umgebung und nach der "Fensterumgebung" (Vorhänge, Blumen, innen liegende Fensterläden, einbruchhemmendes Glas etc.) kann sich die Reichweite des Melders auch verringern. Der Funk-Glasbruchmelder reagiert auf die Schallfrequenz, die bei klirrendem Glas entsteht (nieder- und hochfrequente Tonanteile). Dies geschieht in zwei Stufen: ein steiler Amplitudenanstieg, während das Glas zerbricht eine abgeschwächte Amplitude, ausgelöst durch das Aufschlagen der herunterfallenden Glasscherben. Erst Glasbruch, dann Aufprall der Scherben: Nur wenn diese Kriterien erfüllt sind, löst der Funk-Glasbruchmelder einen Alarm aus. Auf diese Weise wird Fehlalarm vorgebeugt.

 

g) Der Secvest tierimmune Funk-Bewegungsmelder ist eine Komponente der Secvest 2WAY und ist auch für die Terxon mit einem Funkerweiterungsmodul geeignet. Er reagiert auf Wärmebewegung und meldet dies an die Alarmzentrale. Der Secvest 2WAY Funk-Bewegungsmelder FU8360 ist tierimmun, das heißt, er erkennt den Unterschied zwischen einem Menschen und einem Haustier. Während sich im Raum bewegende Personen zuverlässig detektiert werden, ignoriert der Melder bei seiner Überwachung bis zu 30 kg schwere Haustiere. Trotz der Angabe "tierimmun bis 30 kg" kann es vorkommen, dass Tiere mit geringerem Gewicht den Melder auslösen. Die Gefahr einer Falschauslösung ist besonders hoch, wenn sich das Tier im Nahbereich des Melders bewegt, springt oder fliegt. Der optimale Montageort des Funk-Bewegungsmelders ist direkt an der Wand, zwischen 1,8 und 2,4 Meter über dem Boden, in einer Ecke des Raumes. Ungeeignet für die Montage sind alle Stellen gegenüber von Wärmequellen (z. B. Heizung) oder einem Fenster. Montieren Sie Ihren Bewegungsmelder ebenfalls nicht in die unmittelbare Nähe von Stromleitungen, Gasleitungen oder elektronischen Geräten, die bei längerem Betrieb Wärme erzeugen. Ein Faxgerät beispielsweise kann auch in Ihrer Abwesenheit Wärme erzeugen und einen PIR-Bewegungsmelder auslösen. Der Blickwinkel des Funk-Bewegungsmelders beträgt 90 Grad, seine Erfassungsreichweite liegt bei bis zu 10 Meter- je nach Montagehöhe. Zusätzlich ist er mit einem Unterkriechschutz ausgestattet. Der Unterkriechschutz verhindert, dass man unbemerkt unter dem Melder hindurchschlüpfen kann.

 

h) Der Secvest 2WAY Funk-Wassermelder ist ein technischer Melder für die Secvest 2WAY Alarmanlage. Er besteht aus einem Basisgerät (Melder) und einem Wasserfühler (Sensor). Kommt der Sensor mit Wasser in Berührung, wird dies der Alarmanlage vom Basisgerät gemeldet. Der Sensor des Funk-Wassermelders wird sehr bodennah montiert. Optimaler Montageort sind Stellen, die bei einem Wasserschaden zuerst überflutet werden (z.B. hinter Waschmaschinen, nahe Wasserrohren). Über ein Kabel sind beide Komponenten miteinander verbunden. Der maximale Abstand zwischen Melder und Fühler beträgt 1 Meter. Der Funk-Wassermelder wird als Zone mit der Eigenschaft "Technik" an der Alarmanlage eingelernt. Auch im unscharfen Zustand der Anlage wird diese Zone überwacht und führt bei Auslösen zu einem Alarm. In den Systemeinstellungen der Secvest 2WAY können Sie darüber hinaus festlegen, ob Ihnen das Auslösen in einer Technikzone per SMS oder Telefonanruf mitgeteilt werden soll. Ebenfalls möglich ist das Schalten eines Ausganges beim Auslösen eines Wassermelders. Dieser Ausgang könnte zum Beispiel die Waschmaschine ansteuern, die sich dann bei einem Wasserschaden abschaltet.

 

 

Ein Funktionstest konnte nicht ausgeführt werden, da die Anlage schon demontiert ist. Funktionsfähig am 12.04.2020 aus dem Dienstbetrieb ausgesondert. Die Anlage enthält keine personenbezogenen Daten. 

Zusätzliche technische Informationen können der Herstellereigenen Webseite entnommen werden.

 

Im gebrauchten Zustand mit kleineren Kratzern und Farbmarkierungen auf den Rückseiten der Module, die der Montage und Demontage verschuldet sind. Rauchwarnmelder ohne Batterie. Programmierung hat eigenständig zu erfolgen.

Besichtigung, Abholung, Versand, Zahlung

Straße:
Exterstr. 4
Adresszusatz:
3. OG
PLZ / Ort:
67433 Neustadt an der Weinstraße
Bundesland:
Rheinland-Pfalz
Ansprechpartner:
Herr Umut Caglar
Telefon: 06321491112
E-Mail: uc@vtg-rlp.de
Abholung:
Ja
Versand:
Deutschland (15,00 EUR)
Zahlungs­methoden:
Überweisung
USt ausgewiesen:
Nein
Auktion startete:
Mo., 16.01.2023 - 10:35 Uhr
Auktion endet:
Di., 14.02.2023 - 10:35 Uhr

Rechtliche Informationen

Auktionsart:
Privatrechtliche Auktion
Verbraucher­hinweis:
Der Anbieter der Auktion handelt nicht als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB. Es gelten die Bestimmungen für öffentliche Versteigerungen.
Umsatzsteuer­hinweis:
Die Auktion unterliegt nicht der Umsatzsteuer. Eine Rechnung wird nicht ausgestellt. Als Zahlungsnachweis gilt der Bankauszug.
Ausschluss Gewährleistung:
Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung (Sachmängel­haftung). Ein Widerrufs-/Rückgaberecht besteht nicht.
(§ 4 Versteigerungs­bedingungen bzw. Hilfebereich>Rechtliches).