Direkt zu den einzelnen Bereichen der Website
Kopfnavigation


Ende der Kopfnavigation
Kategorienlinks
09.12.2019 22:10:30 Uhr
Ende der Kategorienlinks
Inhaltsbereich
Zoll-Auktion > Vorschau der geänderten Datenschutzbestimmungen ab dem 01.12.2019

Vorschau der geänderten Datenschutzbestimmungen ab dem 01.12.2019

Der Umgang mit personenbezogenen Daten richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

 

1) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten werden bei der Nutzung von Zoll-Auktion auf Grundlage von:

  • - Art 6 Nr. 1 Buchstabe a) der DSGVO
  • - Art 6 Nr. 1 Buchstabe b) der DSGVO
  • - Art 6 Nr. 1 Buchstabe c) der DSGVO
  • - Art 6 Nr. 1 Buchstabe e) der DSGVO
  • - Art 6 Nr. 1 Buchstabe f) der DSGVO

verarbeitet.

 

2) Umfang der Datenverarbeitung

(1) Bei der Bieter-Registrierung können folgende Daten verarbeitet werden:

  • - frei wählbarer Bietername (Bieterpseudonym)
  • - frei wählbares Passwort
  • - Name, Vorname
  • - Firmenname, gesetzlicher Vertreter, Funktion
  • - Telefonnummer
  • - E-Mail-Adresse
  • - Geburtsdatum
  • - Geburtsort
  • - Adresse mit Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort, Land, Bundesland
  • - Datum der Registrierung

(2) Bei der Nutzung durch registrierte Bieter können darüber hinaus verarbeitet werden:

  • - Protokolldaten zur Auktions-ID (z.B. Zeitpunkt und Höhe übermittelter Gebote)
  • - Protokolldaten zum Bieterkonto (z.B. Zeitpunkt der Anmeldung, Änderungen der Registrierungsdaten nach Absatz 1, Zeitpunkt und Grund einer Sperrung)
  • - Mitteilungen über eine ordnungsgemäße Auktionsabwicklung (Einhaltung Zahlungs- und Abholfrist)
  • - Meta-/ Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen und IP-Adresse)

(3) Bei der Anbieter-Registrierung können folgende Daten verarbeitet werden:

  • - Name, Vorname
  • - Telefonnummer
  • - E-Mail-Adresse
  • - Anbietername
  • - Anbieteranschrift
  • - Datum der Registrierung

(4) Bei der Nutzung durch registrierte Anbieter können darüber hinaus verarbeitet werden:

  • - Protokolldaten zur Auktions-ID (Zeitpunkte der Bearbeitung einer Auktion)
  • - Protokolldaten zum Anbieterkonto (z.B. Zeitpunkt der Anmeldung, Änderungen der Registrierungsdaten nach Absatz 3, Zeitpunkt und Grund einer Sperrung)
  • - Adress- und Kontaktdaten Dritter (z.B. Name, Telefonnummer), welche als Gutachter oder Ansprechpartner einer Auktion benannt werden
  • - Meta-/ Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen und IP-Adressen)

 

3) Zweck der Datenverarbeitung und Übermittlung an Dritte

(1) Die Daten werden ausschließlich für nachfolgende Zwecke von Zoll-Auktion verarbeitet:

  • - zur Durchführung und Abwicklung der öffentlichen Versteigerung
  • - zur Wahrung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen
  • - zum Schutz vor Missbrauch und Abwehr von unzulässigen Zugriffsversuchen

(2) Bieterdaten nach Ziffer 2 Absatz 1 Anstrich 1 (Bieterpseudonym) und die Anbieterdaten nach Ziffer 2 Absatz 4 Anstrich 3 dieser Bestimmungen werden zur Durchführung der öffentlichen Versteigerung auf www.zoll-auktion.de veröffentlicht.

(3) Im Falle einer Zuschlagserteilung werden Höchst-/ und ggf. Zweitbieterdaten nach Ziffer 2. Absatz 1 Anstriche 3 bis 9 dieser Bestimmungen zum Zwecke der Auktionsabwicklung an den Anbieter übermittelt.

(4) Bei Verdacht auf eine missbräuchliche Nutzung von Zoll-Auktion können Bieter- und Anbieterdaten nach Ziffer 2 dieser Bestimmungen zur Aufklärung von Verstößen gegen die Versteigerungsbedingungen und bei unzulässigen Zugriffen beziehungsweise Zugriffsversuchen an Behörden der Strafverfolgung übermittelt werden.

(5) Erhobene Daten werden darüber hinaus in anonymisierter Form für statistische Auswertungen und zur Verbesserung der Funktionalität im Rahmen der Softwareentwicklung verwendet.

 

4) Einsatz von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt und durch Ihren Browser gespeichert werden. Cookies ermöglichen insbesondere die Wiedererkennung des Internet-Browsers.

Zoll-Auktion verwendet ausschließlich für die Funktion und Sicherheit der Anwendung erforderliche interne Cookies (keine Drittanbieter-Cookies). Sie können das Speichern von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Die Nutzung von Zoll-Auktion ist dann nicht mehr bzw. nicht mehr in vollem Umfang möglich.

 

5) Auftragsdatenverarbeitung

(1) Im Rahmen der Realisierung und des technischen Betriebs von Zoll-Auktion werden die übermittelten Daten durch das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) verarbeitet.

(2) Die Verarbeitung erfolgt unter Wahrung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

(3) Der Anbieter ist berechtigt die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen beim Betreiber und beim Auftragsdatenverarbeiter zu überprüfen.

 

6) Speicherdauer

(1) Die Löschung der verarbeiteten Bieter- und Anbieterdaten nach Ziffer 2 Absätze 2 und 4 dieser Bestimmungen erfolgt spätestens nach Ablauf von 3 Jahren ab dem Zeitpunkt einer Zuschlagserteilung (Auktionsende). Bei mehreren nacheinander durchgeführten Versteigerungen der gleichen Sache, ist die Zuschlagserteilung zur letzten Auktions-ID in dieser Auktionsverkettung maßgeblich.

(2) Die Löschung der verarbeiteten Bieter- und Anbieterdaten nach Ziffer 2 Absätze 1 und 3 dieser Bestimmungen erfolgt grundsätzlich mit Ablauf der Frist nach Absatz 1. Sofern im Bieter-/ Anbieterkonto keine Daten nach Ziffer 2 Absätze 2 und 4 dieser Bestimmungen gespeichert sind, erfolgt die Löschung mit Ablauf von 3 Jahren ab dem Tag der letzten registrierten Nutzung (Anmeldung). 4 Wochen vor Löschung des Bieter-/ Anbieterkontos wird der Bieter-/ Anbieter hierüber per E-Mail informiert.

(3) Bei Deaktivierung des Bieterkontos durch den Bieter erfolgt die Löschung aller gespeicherten Daten, sobald diese zur Abwicklung etwa noch bestehender Rechtsverhältnisse oder Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen nicht mehr benötigt werden, spätestens nach Ablauf der Frist nach Absatz 1.

 

7) Rechte registrierter Bieter/ Anbieter nach Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO

(1) Recht auf Auskunft

Sie können eine unentgeltliche Auskunft über verarbeitete personenbezogene Daten verlangen. Alle nach Ziffer 2 Absätze 1 und 3 dieser Bestimmungen verarbeiteten Daten sind für Bieter und Anbieter im jeweiligen Nutzerkonto permanent einsehbar. Daten nach Ziffer 2 Absatz 2 Anstrich 1 und Ziffer 2 Absatz 4 Anstrich 1 dieser Bestimmungen sind für Bieter 100 Tage und für Anbieter bis zur Löschung der Daten gemäß Ziffer 6 dieser Bestimmungen im jeweiligen Nutzerkonto einsehbar.

(2) Recht auf Berichtigung

Sollten Angaben unzutreffend oder unvollständig sein, können Sie deren Berichtigung bzw. Vervollständigung verlangen. Gemäß den Versteigerungsbedingungen hat der Bieter/ Anbieter unzutreffende Angaben unverzüglich selbst zu aktualisieren.

(3) Recht auf Löschung

Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen und ihr Bieterkonto selbstständig deaktivieren. Die Löschung der gespeicherten Daten erfolgt gemäß Ziffer 6 Absatz 3 dieser Bestimmungen.

(4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gemäß Art. 18 DSGVO zu verlangen.

(5) Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO erfolgt, zu widersprechen. Nach Einlegung des Widerspruchs erfolgt eine Verarbeitung von Daten ausschließlich:

  • - bei Vorliegen von zwingenden schutzwürdigen Gründen, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten des Bieters/ Anbieters überwiegen oder
  • - zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen von Zoll-Auktion oder eines Anbieters

(6) Recht auf Beschwerde

Sie können bei der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Beschwerde einlegen.

 

8) Kontaktdaten - ausschließlich für den Beschwerdefall:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Husarenstr. 30

53117 Bonn

Telefon: +49 (0)228 997799 0

Telefax: +49 (0)228 997799 550

E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de

 

9) Verantwortlicher:

Hauptzollamt Gießen

Grünberger Straße 100

35394 Gießen

Telefon: +49 (0)641 9484 0

Telefax: +49 (0)641 9484 100

E-Mail: poststelle.hza-giessen@zoll.bund.de

 

10) Datenschutzbeauftragte:

Die Datenschutzbeauftragte des Hauptzollamts Gießen

Dienstort Fulda

Lindenstr. 6c

36037 Fulda

Telefon: +49 (0)661 8383 26

E-Mail: datenschutz.hza-giessen@zoll.bund.de

 

Jede registrierte Bieterin/ jeder registrierte Bieter kann den Datenschutzbestimmungen innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe widersprechen.

Hierzu senden Sie bitte eine E-Mail mit Angabe Ihres Bieternamens an: redaktion@zoll-auktion.de

Sie werden dann als Bieter/ -in deaktiviert und können bei Zoll-Auktion nicht mehr mitbieten.

Ende des Inhaltsbereichs
Fußzeile

© Bundesministerium der Finanzen