Direkt zu den einzelnen Bereichen der Website
Kopfnavigation


Ende der Kopfnavigation
Kategorienlinks
29.02.2020 07:25:59 Uhr
Ende der Kategorienlinks
Inhaltsbereich
Auktions ID: 640559 / Charge: LHS-002-2020

1 Opel Astra 1,6 Twinport

Die Auktion ist beendet.
Anbieter: Landeshauptstadt Stuttgart
Höchstbieter: herrcarkft
verbleibende Zeit: beendet
Anzahl der Gebote: 40 (Gebotsübersicht)
Anfangsgebot: 200,00 EUR
aktuelles Gebot: 1.320,00 EUR
Gebotserhöhung: -
Minimalgebot: -
Diese Auktion wurde 1075 mal angesehen.

Weiterempfehlen per E-Mail

Gegenstandsbeschreibung

1 Opel Astra 1,6 Twinport

Marke (Hersteller): Opel

Modell: Astra 1,6 Twinport

Fahrzeugart: Kombilimousine

Leistung: 77 kW

Erstzulassung: 03.12.2004

Kilometerstand: 212.501 (abgelesen)

Kraftstoffart: Benzin

Getriebeart: Schaltgetriebe

Schadstoffklasse: EURO4

HU: 01/2020

Farbe: blau (5)

Anzahl der Türen: 4/5

Fahrzeugidentnummer: W0L0AHL3555056961

 

Das Fahrzeug war zum Zeitpunkt der Pfändung fahrbereit und ist abgemeldet.

Es liegt EIN Schlüssel für das Fahrzeug vor.

Zulassungsbescheinigungen Teil I und Teil II liegen vor.

1 Vorhalter.

Das Fahrzeug ließ sich problemlos starten – eine Probefahrt wurde nicht durchgeführt.

 

Das Kfz steht in 70376 Stuttgart.

Eine Besichtigung ist nur nach Terminabsprache möglich!

 

Unangemeldeten Besuchern wird ausdrücklich kein Zutritt auf das Betriebsgelände gewährt!

 

Das Fahrzeug befindet sich augenscheinlich in einem ausreichenden Zustand (alters- und nutzungsbedingter Zustand – siehe Fotos). Es befinden sich mehrere kleinere Dellen, Kratzer, Korrosionsschäden und andere Beschädigungen an verschiedenen Stellen des Kfz.

 

 

Offensichtliche Schäden sowie der Allgemeinzustand sind im Zusatzdokument mit (selbst erklärenden) Bildern dokumentiert.

- Schaden am Stoßfänger, Schürze und Radlauf vorne rechts (Abriebe) – siehe Bilder.

- Glas Heckleuchte rechts beschädigt.

- Abriebe Stoßfänger hinten links.

- Motorkontrollleuchte leuchtet bei Betrieb.

 

Weitere Schäden sind nicht ausgeschlossen!

Ein Gutachten liegt nicht vor.

Weitere technische Angaben können nicht gemacht werden. 

Es erfolgte keine Fahrzeuguntersuchung - Schäden sind möglich!

 

Eine Besichtigung wird ausdrücklich empfohlen!

 

Bei erfolgtem Zuschlag erhalten Sie nach der Bezahlung eine Bescheinigung über den Erwerb des Kfz im Zuge der Zwangsversteigerung. Es werden keine weiteren Papiere / Bescheinigungen von der Stadtkämmerei –Vollstreckungsstelle – ausgestellt.

 

Bitte informieren Sie sich vor Abgabe eines Gebots bei Ihrer Zulassungsstelle, welche weiteren Papiere / Bescheinigungen zur Zulassung / Ummeldung nötig sind.

 

Nach dem Zuschlag ist das Fahrzeug eigenständig vom Bieter abzuholen oder zu verladen.

 

Die Abholung muss binnen 10 Tagen nach Bekanntgabe der Modalitäten erfolgen.

Längere Standzeiten sind vom Bieter selbst zu tragen und müssen direkt bei der zur Einlagerung beauftragten Firma bezahlt werden ! Keine Verhandlungssache!

Die Standkosten betragen pro Tag EUR 14,-

BARZAHLUNG UND ABHOLUNG!

 

ÜBERWEISUNG NUR NACH ABSPRACHE!

Dabei entstehen ggf. weitere Kosten für die Übersendung der erforderlichen Dokumente (Eigentumsnachweis / Abholerlaubnis) via Einschreiben mit Rückschein!

Bei einem Zuschlag über EUR 10.000,- erhält der Höchstbietende vorab eine Rechnung über Mail. Eine Zahlung ist dann nur mit Überweisung möglich!

 

 Abholung und Besichtigung nur nach Terminabsprache.

Herr Kenngott

Sprechzeiten: Dienstag 10 bis 12 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 11 bis 13 Uhr

Tel.: 0711 / 216 – 20595

oder per Email (siehe Ansprechpartner)


(Pfandsache)

Zusatzdokument

Besichtigungs- und Abholort, Versandkosten

  • Straße: Im Schwenkrain 4
  • PLZ / Ort: 70376 Stuttgart
  • Bundesland: Baden-Württemberg
  • Ansprechpartner:
    Herr Kenngott, Telefon: 0711 / 216-20595
    Herr Krause, Telefon: 0711 / 216-20598
  • Abholung: Ja
  • Versand: Nein
  • Zahlungsmethoden: Barzahlung, Überweisung
  • Auktion startete: Mi., 15.01.2020 - 10:30 Uhr
  • Auktion endete: Do., 23.01.2020 - 10:40 Uhr
Ende des Inhaltsbereichs
Fußzeile

© Bundesministerium der Finanzen