Direkt zu den einzelnen Bereichen der Website
Kopfnavigation


Ende der Kopfnavigation
Kategorienlinks
21.10.2019 08:04:20 Uhr
Ende der Kategorienlinks
Inhaltsbereich
Auktions ID: 618301 / Charge: 05.F-2019

1 Ford Fusion Kommandowagen Feuerwehr

Die Auktion ist beendet.
Anbieter: Bundesstadt Bonn, Der Oberbürgermeister, Feuerwehr und Rettungsdienst
Höchstbieter: nightrider
verbleibende Zeit: beendet
Anzahl der Gebote: 27 (Gebotsübersicht)
Anfangsgebot: 800,00 EUR
aktuelles Gebot: 1.610,00 EUR
Gebotserhöhung: -
Minimalgebot: -
Diese Auktion wurde 1486 mal angesehen.

Weiterempfehlen per E-Mail

Gegenstandsbeschreibung

1 Ford Fusion Kommandowagen Feuerwehr
HU: 04.2020
Getriebeart: Schaltgetriebe
Klimatisierung: nein
Farbe: Rot
Lackierung: uni-Farben
Anzahl der Türen: 4/5
Schadstoffklasse: Euro 4

Ausbau: Autohaus Foerster GmbH

 

Modell: PKW / Kommandowagen

 

Fahrgestellnummer: WF0UXXGAJU4B78787 (ehem. BN-2081)

 

Hubraum: 1388 cm3

 

Zulässige Gesamtmasse: 1605 kg

 

Kraftstoffart: Benzin

 

Außerbetriebsetzung: April 2019

 

Auf- und Ausbau:

 

X Ausbau mit analoger Funkausstattung und Hänsch Sondersignalanlage als Aufsetzblaulicht. (Das Aufsetzblaulicht, sowie das Analogfunkgerät sind explizit nicht Bestandteil der Auktion!)

 

X Analoger Funkhörer am Armaturenbrett

 

X Hänsch Schalter für Sondersignal

 

 

Weitere Angaben:

 

- Das Fahrzeug befindet sich in einem, entsprechend dem Nutzungsalter, stark beanspruchten und abgenutzten Zustand hierzu gehören insbesondere:

 

 

X Defekt der Spiegelverstellung Fahrerseite (Bedienhebel fehlt, Verstelleinheit lose)

 

X Lenkrad und Bedienelemente abgegriffen.

X Fußmatte Fahrer durchgetreten

 

- Die Fahrgestellseitigen Bedienkonsolen im Fahrerhaus wurden teilweise mit Aufklebern beklebt und für die erforderlichen Einbauten durchbohrt.

 

Sonstiges:

 

 

>>Das Fahrzeug ist abgemeldet aber fahrbereit<<

 

Ein Gutachten zur Wertermittlung liegt nicht vor!

 

 

WICHTIG: Vor Gebotsabgabe wird eine Besichtigung des Fahrzeuges nach vorheriger Terminabsprache auf FW 1, Lievelingsweg 112, Bonn unbedingt empfohlen!

 

 Das Fahrzeug ist abgemeldet und wird ohne Kennzeichen ausgeliefert. Hoheitszeichen sind vom Ersteigerer zu entfernen.

  

Das Fahrzeug wird als Einsatzfahrzeug versteigert. Es ist in diesem Zustand nur durch Aufgabenträger im Brand- und Katastrophenschutz, sowie des Rettungsdienstes zulassungsfähig. Für eine sonstige private oder gewerbliche Verwendung ist ein Rückbau der Sondersignalanlage und eine Entschriftung des Fahrzeuges mit anschließender Begutachtung zur Änderung der Fahrzeugart in der Betriebserlaubnis erforderlich.

 

Zur Übergabe liegen der Fahrzeugschlüssel, der Fahrzeugschein, der Fahrzeugbrief sowie der Prüfnachweis der letzten AU und das Prüfergebnis der letzten HU vor.

 

Das Fahrzeug muss innerhalb von 15 Werktagen nach Bestätigung des Zahlungseingangs abgeholt werden. Eine Verlängerung der Frist ist nur in Ausnahmefällen und nach Absprache möglich. Nach Ablauf der Frist fallen Standgebühren i.H.v. 20€ pro Tag an, die vom Erwerber zu tragen sind. Sollte das Fahrzeug innerhalb der von der Zoll-Auktion vorgegebenen Frist nicht vollständig bezahlt oder innerhalb der 15-Tages Frist nicht abgeholt sein, wird das Fahrzeug nach den AGB der Zoll-Auktion neu versteigert und ggf. Schadensersatz (§6 der AGB) eingefordert.


(Privatrechtliche Auktion)

Besichtigungs- und Abholort, Versandkosten

  • Straße: Lievelingsweg 112
  • PLZ / Ort: 53119 Bonn
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Ansprechpartner:
    Herr Heiko Basten, Telefon: 0228/717173
    Herr Peter Olligschläger, Telefon: 0228/717752
    Herr Dennis Zimmermann, Telefon: 0228 / 717155
  • Abholung: Ja
  • Versand: Nein
  • Zahlungsmethoden: Überweisung
  • Auktion startete: Mi., 10.07.2019 - 19:00 Uhr
  • Auktion endete: So., 14.07.2019 - 19:19 Uhr
Ende des Inhaltsbereichs
Fußzeile

© Bundesministerium der Finanzen